FANDOM


Xarzeth T'dashr - Erzmagier des Reiches Zerathon

„Als im Herbst des Jahres 309 n.P. die letzte Lieferung an Steuereiern am Hofe des Zerath eintraf, bemerkte Dzhersath sofort, dass eines dabei war, dass wie von innen heraus silbrig zu schimmern schien. Der Erzmagier der Ssychk erbat daher vom Zerath die Erlaubnis, über dieses Ei persönlich wachen zu dürfen, denn sollte sich sein Verdacht bestätigen... weiß Yhr konnte er einen Nachfolger gebrauchen, und nicht zu spät sollte er damit anfangen, einen brauchbaren Magier aus dem Schlüpfling zu machen...

Nur wenige Monde später, nach gründlicher Untersuchung, sorgfältiger Hege und Ausbrut schlüpfte aus dem silbrig schimmernden Ei ein Würmling, wie ihn Dzhersath bis dahin noch nie gesehen hatte. Statt der geschmeidigen und rosig schimmernden transluzenten Schuppen „normaler“ Schlüpflinge hatte dieser hier steife, silberglänzende Schuppen.“

(Aus dem Archiv der Erzmagialen Bibliothek, Kategorie „Herkunft der Erzmagier“)

Dzhersath zog jenen bei sich auf, und bald schon erkannte er dessen starke, magische Begabung. Darum bildete er ihn, wissend dass er einen Nachfolger brauchte, in allen nötigen Fertigkeiten aus und ließ ihm eine profunde Allgemeinbildung angedeihen.

„Der Zerath schien sehr glücklich über einen Magier zu sein, der andere Wesen kontrollieren und sogar beschwören, wiewohl auch sich und seine Umgebung beschützen konnte. Wohl hatte er damals schon erkannt, dass bald die Zeit kommen würde, in der kampfnützliche Magie mehr bedeuten würde als transportnützliche. Als also Dzhersath vor zwei Jahren starb, übergab ihm Shor'Khazan ohne Bedenken das Amt des Erzmagiers...“

(Aus dem Archiv der Erzmagialen Bibliothek, Kategorie „Herkunft der Erzmagier“)



FlattrButon

FlattrThis.