FANDOM


TripsynKaltratok

Die diktysche Flanke des Tripsyn fällt in steilen mehrere tausend Schritt aufragend Klippen ins umgebende Bergland von Ordomar ab, das sich rechts unten im Bild ausbreitet. Auf der Felsspitze im Bild thront ein zur Burg Kaltratok gehörender Wachturm

Tripsyn - Gebirgsmassiv im oklischen Bereich des Außen-Tarn. Im Peristera grenzt das tief eingeschnittene Tal des Kaltra-syrie das Tripsyn vom Tiinark ab, das zum Zentral-Tarn gehört. Im Phialae und Diktyon fällt das Tripsyn mit knapp zweieinhalbtausend Schritt hohen Klippen ins umgebende Bergland von Ordomar ab. Einige Bäche finden in tief eingegrabenen Schluchten ihren Weg hinaus ins Bergland. Die größte dieser Schluchten trennt das Tripsyn im Machairas vom Pentrik. Schier unüberwindlich geben sich die Steilhänge zum Dukasyrie im Anthos, wo der Kaltra-syrie sich über unzählige Stromschnellen, mächtige Wasserfälle und tief ausgehölte Schluchten ins Bergland herabstürzt.

Siehe auchBearbeiten