FANDOM


11.8. Der Tempel (TEM) - TEM
Tempel

Tempel

WB05-26CS-Priesterin

Priesterin am Tempel, von Kris aus WB5.

Der Tempel dient der Anbetung und Verehrung einer Alten Gottheit oder eines Dämons, und ist die Stelle, wo die Opfer dargebracht und - weil dies eine Fantasy-Welt ist - meistens auch angenommen werden. Hier steigen die Gebete zum Himmel oder in irgendeine Hölle hinab, die vielleicht vieles entscheiden...


Tempelgarde Bearbeiten

Militärisch haben Tempel keine Bedeutung und keinen Nutzen, auch wenn es möglich ist, eine Tempelgarde mit bis zu 5.000 K oder 2.500 R als 'Provinzheer' einzusetzen. Eine Tempelgarde kann im Tempel nicht gerüstet, aber dort zur Elite ausgebildet werden. Beim Bau oder Ausbau von Städten, Festungen und Metropolen bzw. zu Spielbeginn in der HST, ist es möglich, Kleine Tempel im Wert von insgesamt bis zu 5.000 GS hineinzurechnen, ohne für sie extra zu zahlen.

Eigentum Bearbeiten

Grosse Tempel sind in der Regel Reichsgebiet und jedenfalls Eigentum der entsprechenden Gottheit, unabhängig davon, wer den Bau in Auftrag gegeben oder bezahlt hat.

Tempelabstand Bearbeiten

Zwischen Großen Tempeln verschiedener Religionen muß ein Abstand von mehr als fünf KF bestehen, und oft empfiehlt sich ein doppelter Abstand. Kleine Tempel verschiedener Gottheiten vertragen sich unterschiedlich gut, doch mit 1KF Abstand ist der Ehre Genüge getan, und in Rüstorten sollen sich zuweilen sogar sonst eher feindliche Alte Götter nebeneinander vertragen haben. Große Tempel ab einem Aufwand von 50.000 GS werden auf der Karte eingetragen. Optional kann ein SL auch 'Mittlere' Tempel ab 10.000 GS Aufwand eintragen.

11. Bauwerke 
 11.1. Brücken (BR) 
 11.2. Straßen (STR) 
 11.3. Wälle (WL) 
 11.4. Die Garnison (GAR) 
 11.5. Die Burg (BRG) 
 11.6. Die Stadt (STA) 
 11.7. Die Festung (FST) 
 11.8. Der Tempel (TEM) 
 11.9. Die Metropole (MET) 
 11.10. Kanäle (KN) 
 11.11. Baubegrenzung 



Zur Regelübersicht .


FlattrButon

FlattrThis.