FANDOM


Die Steppenponys stammen wohl ursprünglich aus den Küstenebenen im Ophis Caranars. Mittlerweile gibt es aber auch mehrere traditionsreiche Zuchten entlang der Unterläufe des Ruiji und des Dras. Die Steppenponys aus Vanxor gelten als besonders genügsam, sind mit einer Widerristhöhe von fast zwei Schritt jedoch größer als ihre Verwandten aus dem Ophis. Sie werden vor allem als Reittiere, seltener auch als Zugpferde für leichte Kutschen eingesetzt. Beliebt sind sie vor allem bei den Hirten der Ebenen im Ophis des Ruiji. Ihre Gelehrigkeit und Wendigkeit prädestinieren sie als Reittiere der Bogenschützen der Leichten Kavallerie.

Beidseits des Ruiji unterhalb der Ruiji-Schlucht gibt es auch Herden wilder oder halbwilder Steppenponys, die das Jahr über gemeinsam mit anderen Weidetieren wie Wildrindern, Grashirschen und Garasnoa die nur dünn besiedelten Grasländer abseits der Dörfer abweiden; im Herbst treiben dann die Züchter ihre Tiere zur Überwinterung auf geschützten Weiden mit Heustobern zusammen. Überzählige oder für die Zucht ungeeignet erscheinende Tiere werden geschlachtet und größtenteils zu den berühmten Ruija-Würsten verarbeitet.