FANDOM


Stadt der Trauer - Stadt

Die Stadt der Trauer erreicht man nur mit einem Schiff. Die Stadt erhebt sich im Zentrum einer großen, sumpfigen Insel, die sich in der Mitte des Nebelmeeres aus dem Wasser reckt. Die Insel gleicht einer einzigen Festung. Hinter den steinigen Stränden erheben sich mächtige Wälle, auf denen Tag und Nacht Soldaten patrouillieren. Der Sumpf ist von Wegen, oft verborgene, durchzogen. Die Stadt ist direkt aus dem Sumpf erbaut worden. Mächtige Kanäle haben die Sümpfe um die Stadt trocken gelegt, und so die großen Tunnelanlagen, die die Labore beherbergen, ermöglicht. Der umliegende Sumpf liefert reichlich Material für die alchemistischen Experimente. Um die Stadt herum wuchert ein Kranz aus großen Häusern von Alchemisten, die hier ihre privaten Labore eingerichtet haben. Überhaupt ist Alchemie auf der Insel der Trauer immer gegenwärtig. Die Luft ist voll von Gerüchen, die noch nie eine menschliche Nase eingesogen hat. Das Zentrum der Alchemie liegt hier in der Stadt, denn hier arbeitet der Erzmeister der Alchemie. Die Kanzlei für Forschung und Bildung hat hier ihren Sitz. Die Labore sind zwar kleiner als die legendären Labore des Chaos von Kartis, doch werden in den Laboren der Trauer die besten Alchemisten beschäftigt. Wer Wissen sucht, findet hier die große Bibliothek, in der alle nicht-alchemistischen Bücher mindestens einmal stehen, das zum Teil jedem zugänglich ist, direkt neben der Kanzlei für Forschung und Bildung. Abends kann man die Schüler der Alchemisten und auch die Meister selber in den kleinen Tavernen der Stadt bei einem Krug Glor sitzen und diskutieren sehen.

.
FlattrButon

FlattrThis.