Fandom

MyraPedia

Soretion

7.120Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Soretion – Priester-Großtharn von Melanior auf Gwynddor.

Hinweis: Dieser Abschnitt ist aus der Sicht eines Bewohners von Myra geschrieben und daher notwendigerweise subjektiv.

"Es war letztlich einer der Schüler von Goranion, der den Großtharn Urebion an der Spitze der Macht ablösen sollte. Zwar folgte Soretion der reichsweiten Konversion zum Glauben an Zamnaits mächtigeren Vater Catpoc (gewissermaßen ist Soretion ein Opportunist, und da er mit arcaner Magie, deren Hauptgott Zamnait unbestritten ist, nicht so viel anfangen konnte, versprach der Dienst am Sonnengott auch mehr persönliche Macht für Soretion), jedoch verübelte er dem Großtharn, dass durch dessen Schuld der Stein des Feuers aus dem Reiche verschwand.

Nach jahrelanger öffentlicher Kritik an Urebions Unvermögen, die Regierungsgeschäfte zur Zufriedenheit seiner Untertanen zu führen, unter anderem wurde ihm eben die Vertreibung Goranions und damit der Verlust des Steines des Feuers zur Last gelegt, war es nur eine Frage der Zeit –und die von nur mäßigem Erfolg (um es mal sehr sanft auszudrücken) begleiteten Kriege gegen Kitora taten ihr übriges– bis Urebion so unbeliebt wurde, dass eine der mindestens zwei Dutzend militanten Splittergruppen des politischen Untergrundes ein erfolgreiches Attentat ausübte, um Urebion aus dem Wege zu räumen.

In den anschließenden Unruhen zeichnete sich Soretion als Rächer des Ermordeten und Friedensstifter im Reiche aus, und mit wohldurchdachten großangelegten Säuberungsaktionen gelang es ihm, die militanten Untergrundgruppen auszuräuchern bzw. zur Verantwortung zu ziehen. Damit war der Grundstein für seine steile politische Karriere gelegt, die ihn schließlich auf den Gipfel der Macht in Melanior führte.

Bei seiner Machtübernahme wurde Soretion mit dem Titel „Priester-Großtharn“ geehrt, womit er sowohl weltliche als auch kirchliche Macht des Reiches repräsentiert. Soretion herrscht mit gerechter Strenge, und selbst seine ärgsten Gegner werden ihm seine Regierungskompetenz nicht absprechen.

Soretions engster Berater ist Marschall Thoradion. Als Oberbefehlshaber führt er die Heere Melaniors mit strategischem Geschick, und sonnt sich zurecht im Abglanz der Macht des Priester-Großtharns.

Daß nun endlich der Nebel von Melanior sich hinweggehoben hat, wird nicht ganz zu unrecht von vielen als Soretions persönlicher Verdienst angesehen. Sein inniges Verhältnis mit Catpoc hat dazu geführt, dass der Sonnenherr die Nebel zum Schmelzen brachte, wird von Soretions Anhängern bekräftigt, obwohl dieser in seiner typischen Bescheidenheit seinen Beitrag in dieser Sache zu untertreiben versucht. Die Lichtung der Nebel wurde wochenlang im Catpoc-Tempel von Golgoroth zelebriert, wobei Tausende Zeugen der ausschweifenden Zeremonien und Opferungen wurden."

aufgezeichnet von Talerion, Hofschreiber

im Falkenmond 424 n.P.
FlattrButon.png

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki