Fandom

MyraPedia

Sadia y'Eyjimlon

6.798Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Sadia y'Eyjimlon - FÜR

Tochter der Kriegerin Aramete aus Myrna, ehemals (ab Kislew 407 n.P.) Statthalterin in Lydon. Sadia gehört zu den tragischsten Gestalten der neueren Geschichte Borgon-Dyls. Als Meuchelmörderin, Kriegstreiberin und Hochverräterin verrufen, sind all diese Attribute in Wirklichkeit ihrer jüngeren Schwester Shymbele anzulasten. Schon bald nach der Absetzung Serams als Statthalter hatte Shymbele, die Sadia vom Aussehen aufs Haar glich, obwohl sie ein Jahr jünger war, ihre Schwester aus dem Weg geräumt und sich an ihre Stelle gesetzt, so dass unter Sadias Namen all die Grausamkeiten und Ungerechtigkeiten begangen wurden, für die Shymbele (immer noch als "Sadia") letztendlich hingerichtet wurde. Erst viel später stellte es sich (aufgrund des Geständnisses eines Kerkermeisters, der bei der Einkerkerung der wirklichen Sadia zugegen war) heraus, dass die vermeintliche Sadia in Wirklichkeit Shymbele war. Doch bis heute ist dieses Wissen nicht besonders weit verbreitet. Auch wurde Sadia bisher in den Kerkern noch nicht gefunden, wahrscheinlich weil Shymbele dafür gesorgt hatte, dass ihre Schwester bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurde. Somit ist Sadias endgültiges Schicksal bis heute ungeklärt. Zur Beschreibung der Sadia, wie sie von ihren Untertanen wahrgenommen wurde, sei hier aus einem Bericht von Shyrai, Adeptin Shimuens für die Archive Borgon-Dyls, niedergeschrieben im Jahre 408 n.P., zitiert:


"Sadia von Lydon

In der einstmals bakanasanischen Stadt Lydon regiert im Namen Borgon-Dyls seit Kislew 407 die kriegerische Heerführerin Sadia, die übrigens von Myrna stammt. Den früheren Grafen setzte sie mit ein wenig Gewalt, ansonsten aber bestimmt und freundlich, mit der Begründung ab, er habe einmal seinen Herrn verraten, er würde es sicherlich wieder tun. Darauf machte sie sich mit Hilfe der Bürgerschaft, die sie mit Versprechungen auf ihre Seite gezogen hatte, zur Statthalterin im Namen Lyralendas. Sie war bereit, dem alten Grafen freien Abzug zu gewähren, doch dieser versuchte einen Putsch gegen sie und wurde von Sadia eigenhändig erschlagen, die ob dieser Tat keine Reue zeigte.

Im Laufe des Winters gab es mehrmals Erhebungen gegen Sadia, doch bewies sie ihre Menschenkenntnis und Führungskraft, indem sie sich mit den Aufrührern einigte und ihnen einige Freiheiten ließ. Sie gewann durch mancherlei Taten und gehaltenen Versprechen das Herz der Lydoner, die nun voll hinter ihr stehen. Sadia aber steht voll hinter Borgon-Dyl und seinen Herrscherinnen. Es heißt, sie sei eine Cousine dritten Grades von Sethim von Myrna.

Sadia ist eine mit 6 Fuß und einer Handbreit ungewöhnlich hoch gewachsene Borgon-Dun, mit einer wilden Mähne blauschwarzer Haare und intensiv blauviolett leuchtenden Augen. Ihre Haut indessen hat die Farbe von Ebenholz. Sie trägt mit Vorliebe helle, lockere Kleidung, die sich kontrastreich von ihrer Haut abhebt. Ihre schmalen Lippen deuten auf entfernte atarische Vorfahren hin.

Charakterlich ist Sadia schwer einzuschätzen. Sie ist vom Geiste Borgons beseelt, den sie glühend verehrt. Zudem gehört sie auch zu einem recht neugierigen Menschenschlag, was sich mit ihrer angeborenen Menschenkenntnis und -führung sehr positiv verbindet. Sadia mag impulsiv sein - leichtsinnig ist sie nicht."


Wie es scheint, hat Sadias angebliche Menschenkenntnis im Falle ihrer verräterischen kleinen Schwester vollkommen versagt.

.

.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki