FANDOM


Riijna v'Gerthyl - Taranerin aus der Lydoner Gegend. Die Familie v'Gerthyl hatte sich schon dort angesiedelt, als Lydon noch jung und eine Freie Stadt war. 367 n.P. wurde Riijna auf einem bescheidenen Gut unweit der Stadt geboren. Seit ihrem achten Lebensjahr erlernte sie in Lydon die Bardenkunst und wurde bald recht geschickt im Umgang mit der Sithar, sowie eine glanzvolle Sängerin. Ihre Auftritte in den Tavernen und auf den Märkten der Stadt begeisterten viele Zuhörer. Kurz nach der Vereinnahmung Lydons durch Bakanasan (Anfang der 80-er Jahre des vorigen Jahrhunderts) war unter ihnen auch Halgar Racchnor, ein taranischer Händler aus Hasdandh, der auf Geschäftsreise in Lydon war. Er verliebte sich in die junge Bardin und vermochte auch ihr Herz zu gewinnen. Bis zum Frühjahr 387 n.P. hatte Halgar seine Angelegenheiten in Hasdandh und den Behördenkram mit der Administration von Atarestor soweit geregelt, das noch im Herbst desselben Jahres die Hochzeit stattfinden konnte. Im Jijar des Jahres 390 n.P. wurde ihre Tochter Hosanda geboren. Riijna aber hat sich von der Geburt der Tochter nie richtig erholt und erlag im Elul 392 n.P. einer seltsamen Fieberkrankheit, für die die Heiler keine vernünftige Erklärung, geschweige denn Heilung, finden konnten.

Segment: Karcanon - Reich: Bakanasan - Provinz: Atarestor - Name: Riijna v'Gerthyl
.
FlattrButon

FlattrThis.