FANDOM


Rabenkriegerin-CCBYNC30-Luscara

Kriegerin mit Riesenrabe aus Wu Ya Shan. CCBYNC Luscara

Heilige Tiere des Rabengottes Artan, die vor allem am Sitz des Höchstpriesters, in Wu Ya Shan auf Corigani zu finden sind. Auf grossen Riesenraben kann ein ausgewachsener Mensch reiten, fliegen und kämpfen. Lieber aber fliegen sie reiterlos.
"Der Weg zu den ossorischen Schiffen war nur kurz, doch von der linken Flanke stürzten sich plötzlich Hunderte von Riesenraben aus überhöhter Position und aus der Richtung der Sonne auf die angreifenden Dragolstaffeln. Riesenraben! Die heiligen Vögel des Artan. Ther Tauron hatte es geahnt, ja gewusst. Doch immer hatte er den Gedanken, gegen die Riesenraben des Gottes der Ordnung kämpfen zu müssen, verdrängt. Jetzt ging das nicht mehr. Hinter der undurchschaubaren Maske stieß er einen ärgerlichen Fluch aus. Also war auch Digna Livsandar anwesend. Auch das war eigentlich eine Tatsache gewesen, doch auch diese hatte er verdrängt. Hatte angenommen, der Höchstpriester Artans auf Myra würde sich irgendwo im Hintergrund halten, schützende, stärkende Magie einsetzen. Doch jetzt... war nicht viel mehr zu befürchten, dass er sich bei den Heiligen Tieren seines Gottes aufhalten würde? Das er einer der Reiter war, die auf den Rücken der Raben zu erkennen waren?"
Ther Tauron [Quelle]

Der Kampf mit und vom Rücken der Risenraben wird in Wu-Ya-Shan an der "Schule des Kampfes", der Schdeka zu Akanis gelehrt. Die Leitung dafür hatte um 415 n.P. Alian Virilis Schdeka-Ausbilder für Risenraben. Almagnars Turm, auch die Zitadelle von Akanis genannt, ist der Nistplatz eines Schwarms Risenraben.

"Nach mehrjähriger Abwesenheit kehrte Artans Höchstpriester Digna Livsandar nach Hause zurück. Rechtzeitig zu den Feierlichkeiten am fünften Traumtag erreichten Wu-Ya-Shans Riesenrabenreiter die Tempelstadt Sorngongara. Das Jahr des Narren geht zu Ende, doch es hinterläßt ein Erbe das noch zu bewältigen ist."
―Gesehen und berichtet von Than A'Gwui, Hoherpriester Artans und Hüter von Corigani [Quelle]

Der Barde Na'isso Dschubai aus Wu Ya Shan hat eine "Ode an die Riesenraben", auch "Rabenflug" genannt, verfasst, die er auch beim Bardentreffen in Atanimar vorgetragen hat.

.

.


FlattrButon

FlattrThis.