FANDOM


Crown Silhouette
Reijinara

Reijinara. Bild: (c) Caryad, Made for Myra

Reijinara n'Varthar - Frühere Deye von Borgon-Dyl, als Nachfolgerin ihrer Tante, Lyralenda V. Selbst gefolgt von ihrer Cousine Shayol n'Varthar.

Nachfolgerin der Deye Lyralenda V wurde 406/407 die Tochter ihres Bruders Sethim n'Varthar, Reijinara. Sie haßte ihre Tante und deren Regierungsstil und war alles in allem sehr eigenwillig. Sie kannte das Piratenmilieu fast besser als den Adel Organ-Dyls, und ihr erstes Regierungsjahr brachte viel Unruhe. Mit dem Austritt aus dem Bund der Blumen leitete sie eine Phase der politischen Isolation Borgon-Dyls ein, das nun in der Bedeutungslosigkeit zu versinken drohte.

Schließlich inszenierte Reijinara mit Hilfe von Magie ihren Tod, um wiederum mit Piraten auf Abenteuer auszuziehen. Sie geriet jedoch in die Fänge des Piratenfürsten Telentrah und wurde von ihm nach Telentron verschleppt, wo sie Keladhan cen Darion, der ebenfalls von Sklavenjägern verschleppt worden war, kennenlernte. Er wurde später ihr Gemahl und zeugte mit ihr vier Kinder: Jhiru (*409 n.P.), Hescard (*411 n.P.) und die Zwillinge Shantayet und Shakinah (*412 n.P.). Reijinaras Flucht von Telentron mit der Talismeryonde und Rückkehr nach Borgon-Dyl ist andernorts ausführlich beschrieben.

In der Zeit nach Reijinaras „Tod“ übernahm Shayol aus einer Nebenlinie der n´Varthar, die auf Wirenas Tochter Vaithea zurückgeht, die Regierung. Anhänger Reijinaras versuchten jedoch, Shayol zu vergiften, was nur dank der Hilfe der ehemaligen Sklavin Auria „Li“ von Ylon verhindert werden konnte. Im daraufhin ausbrechenden Bürgerkrieg, der vor allem von Reijinaras Bruder Dalken forciert wurde, der die Würde des Regantors beanspruchte, fanden viele der verräterischen „Freunde“ Reijinaras den Tod, darunter auch Dalken selbst. Shayol konnte ihre Herrschaft stabilisieren und etablierte ihren Kurs der politischen Öffnung in Fortsetzung der Traditionen Lyralendas. Sie führte Borgon-Dyl auch wieder in den BdB zurück.

411 n.P. entschloß sich Shayol, sich der Lichtliga zur Befreiung Silurs von Arus Ur Eklas anzuschließen. Just in diesem Moment tauchte die totgeglaubte Reijinara wieder auf, doch sie war nicht mehr die alte, sondern durch ihre Erfahrungen in der Sklaverei und mit ihren Freunden von der Talismeryonde gereift und viel behutsamer im Umgang mit anderen geworden. Shayol überließ ihr den Stierthron nach ihrem Aufbruch nach Silur, und sicherlich wäre aus der zweiten Regierungszeit Reijinaras noch Gutes erwachsen, doch blieben ihr nur zwei Jahre, bis sie nach einer auszehrenden Krankheit starb. Sie hatte in dieser Zeit gegen das allgegenwärtige Mißtrauen seitens der Anhänger Shayols anzukämpfen, den Verlust ihrer geliebten Talismeryonde durch einen Schlinger zu verkraften, und die Eroberung Rimjtalons durch die Umtatluvu aus dem piratischen Freistaat Aerinn hinzunehmen. Die Geburt der Zwillinge raubte ihr schließlich die letzte Kraft... Das Volk weinte, als Reijinara starb.

Bis zur Rückkehr Shayols von der Lichtliga 414 n.P. wurde Borgon-Dyl von einem Kronrat regiert.

Stammbaum Bearbeiten


 
 
 
 
 
 
Sethim n'Varthar *357 nP
 
Synhale *362 nP
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cheadin j'Inje *385 nP
 
Dalken n'Varthar *387 nP
 
Doraya n'Daris *372 nP
 
 
Keladhan cen Darrion *13.Siwan 386 n.P.
 
Reijinara n'Varthar 04.Jijar 385 nP
 
Kylen n'Dajhar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Dorim von Silur
 
Reiji *402 nP
 
Bei Geburt gestorben *409-409 nP
 
Antar von Tharan
 
Jhiru *02.Aw 409 nPHescard *04.Nisan 411 nPCheyal *16.Jijar 412 nPShantayet *16.Jijar 412 nP
 
 


Reijinara hinterliess vier eigene Kinder, Jhiru,Hescard sowie die Zwillinge Shantayet und Cheyal zusammen mit Keladhan von Lydon, dazu eine als Tochter adoptierte Nichte ihres Bruders Dalken, Reiji.

.

FlattrButon

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki