Fandom

MyraPedia

Pottundy

6.753Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Pottundy.jpg

Eine der Darstellungen der Pottundy

POTTUNDY (aka Ishina, Salesha) - Cruel Goddess of the Jungle, Goddess of Assassins, Goddess of Madness, Granddaughter of Marlilith, Goddess of Harpyies

Marliliths dark seed come to life in one of her grandchildren, Pottundy, the crazed deity of madness, mother of cannibalism and harpyie-goddess, patron-deity of assassins all over the world (think Kali from India to get an idea).


Deutsche Erklärung Bearbeiten

Pottundy - Göttin der Meuchelmörder, Göttin des Wahnsinns, Grausame Göttin des Urwalds, Enkelin der Marlilith, Harpyiengöttin. Neben ihrem eigenen Reich, dem Pottuvil-Dschungel im Ophis Karcanons, ist vor allem das sumpfreiche Persisthan auf Yhllgord ein Zentrum ihrer Religion. Nicht zu vergessen auch das Reich der Nesfar, Haryienland, am ophischen Rand von Taron don Umn auf Kezunsea.

Myraweit ist sie überall als Göttin der Meuchelmörder verbreitet - so verbreitet eben wie die vielen offiziellen und inoffiziellen Zweigstellen der Krondor-Gilde der Assassinen KGA.

Unter Historikern umstritten ist die Frage, ob Eroice eine Anhängerin, Priesterin oder Avatar von Pottundy war. Unstrittig ist, dass das Zauberduell gegen Sleigh von Darhgond das bewegendste Ereignis in Pottundys jüngerer Geschichte war, mehr noch als der überraschende Unfalltod des letzten Kaisers von Bakanasan, Wachholder XXIV, das Dahinmetzeln der letzten freien Anguri in Rest-Kelani oder das Verschwinden des Hextor von Ligurien.

.

.


FlattrButon.png

FlattrThis.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki