Fandom

MyraPedia

Numoor

6.752Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Numoor - Reich der Totenkopfinvasoren auf Zhaketia


FlattrButon.png

FlattrThis.


Stub: Dieser DE-Artikel ist noch sehr kurz und sagt zuwenig aus. Bitte hilf uns, ihn zu ergänzen. / This EN-article is very short and should be expanded. Your help is appreciated.



In der ersten Nacht des Widdermondes des Jahres 423 n.P. tat sich in der Stadt Makras, gelegen in Caranar im Ophis der Einhorninsel ein Dimensionstor auf, durch das viele tausend Reiter und Krieger, Menschen mit einem Totenkopfabzeichen in die unbefestigte Stadt strömten um sie zu erobern. Die Verteidiger des Ortes kämpften tapfer, doch von den Angreifern ging ein fremdartiger Einfluss aus, der die Verteidiger verzagen und sich zur Flucht wenden ließ. Flamhafen, die Nachbarstadt wurde einen Monat später ähnlich schnell erobert. Wichtige Anführer der Invasion sind Gastan car Ann, der sich als Diplomat anreden lässt und Fürst Horcanus, der als Militärbefehlshaber agiert. Das eroberte Gebiet nennen sie Numoor.

Die Invasoren setzten Magie gegen die im Hafen der Städte ankernden Flotten ein, zerstörten ihre Takelage und trieben sie mit sanftem Wind an den Strand um sich ihrer zu bemächtigen. Was vom Reichsschatz Caranars in Flamhafen gelagert war verschwand während der Invasion, ebenso die kostbarsten Juwelen der bedeutendsten Goldschmiede der Stadt. Abgesehen davon wurde die Bevölkerung gut behandelt.

In den folgenden Monaten konsolidierten die Totenkopfinvasoren ihre Eroberungen ohne viel weiter vorzudringen, während Caranar Heere heranführte.

Erst ein Jahr später begannen die Totenkopfinvasoren neue Territorien zu erobern. In unbefestigten Landstrichen waren sie ohne Gegenwehr erfolgreich, doch die Städte Rastorhafen an der Küste und Telan, das Tor ins Landesinnere wurden von Caranar in verlustreichen Kämpfen gehalten. Die Invasoren begannen mit der Belagerung, S'ndar, der Herrscher Caranars mit der Befestigung seines Reiches. Unzufrieden mit dem defensiven Vorgehen S'ndars zog Ormas von Samew, ein bedeutender Adeliger im Ophis Caranars Macht und Kompetenzen an sich. Allein eine Offensive gegen die Invasoren hat auch er noch nicht begonnen. Die Invasoren selber erhielten überraschend Verstärkung auf dem Seeweg. Von den angelandeten Heeren verspricht man sich Wunderdinge. Sie und massive Rüstungen sollen die Wende in den Kämpfen um Rastorhafen und Telan bringen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki