Fandom

MyraPedia

Mythor 140 - Am Anfang war das Chaos

6.798Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

.
My140.jpg

Mythor #140 - Am Anfang war das Chaos - (c) Pabel-Moewig - Bild von Nikolai Lutohin, hier FairUse.

Mythor 140 - Am Anfang war das Chaos - Erster Roman der Fortsetzung der Mythor-Serie nach Allumeddon, erschienen im Dezember 1983 bei Pabel-Moewig, verfasst von Hans Kneifel. Das Titelbild stammt von Nikolai Lutohin.

Zugleich der Anfang des ersten Bandes der Neuausgabe im Taschenbuch, der neben diesem auch noch den nächsten Roman beinhaltet, mit einem Titelbild von Dirk Schulz. Siehe SL1 - Am Morgen einer neuen Zeit.

Als erste Handlung nach Allumeddon ist das Geschehen ab diesem Roman nur noch dann zwingend auf Myra exakt genauso verlaufen wenn es sich um Rückblicke handelt, da die Entwicklung auf Myra und Vangor nur bis Allumeddon ganz parallel verlief und das Schicksal beider Welten sich ab da zu unterscheiden begann, nicht zuletzt durch die Flüchtlinge die von Vangor durch das Tor in den Asylia-Archipel von Karnicon kamen, weil Allumeddon auf Vangor gravierender verlief.

Inhalt Bearbeiten

Das aus der Schattenzone stammende Schattenparadies landet im Hinterwald des Aegyrlands. Der Wegelagerer Helmond mit seinem Kind Ilfa und dem Rest der Rotte, dem Hengster Caronj, der Haryie Sgnore und den Mimesen erkundet den Hinterwald, sucht einen Schatz in den Katakomben von Urug und findet einen Mythor, der sein Gedächtnis verloren hat und von Yorne dem Urbösen der Finsternis geopfert werden soll. Einzig der junge Mythor überlebt, gerettet von Ilfa, der Tochter des Helmond, die mit ihm durch das Aegyrland zieht und später dem Fluch der Hestande zu entgehen versucht.

Veröffentlichung Bearbeiten

140. Roman der Mythor-Serie, verfasst von Hans Kneifel, erschienen bei Pabel-Moewig im Dezember 1983. Die Illustrationen im Roman stammen von Jochen Fortmann.

Links Bearbeiten