Fandom

MyraPedia

Mythor 034 - Drachenflug

6.806Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

My034.jpg

Mythor #34 - Der Sohn des Kometen - (c) Pabel-Moewig - Titelbild von Nikolai Lutohin, hier FairUse.

Mythor 034 - Drachenflug - 34. Roman der Mythor-Serie, erschienen bei Pabel-Moewig im Dezember 1980, verfasst von W. K. Giesa, der auch in die Neubearbeitung der Serie für die Hardcover-Ausgabe im Weltbild-Verlag im Jahr 2000 kam. Das Titelbild stammt von Nikolai Lutohin.

Zugleich der Titel des 12. Bandes der Neuausgabe im Hardcover, der neben diesem auch noch den 35. und 36. Roman beinhaltet, mit einem Titelbild von Ken Kelly.

Inhalt Bearbeiten

Am Stein der Dämonen ist der Dhuannin-Deddeth in den Helden Mythor gefahren. Vierfaust, einer der Stummen Grossen, beschliesst, ihn nach Yarman-Rash, in die Speicherburg der Schurketen zu bringen. Doch die Berker, ein räuberischer Stamm vom benachbarten Dhachar-Rash unter ihrem mit Schwarzer Magie und dem Dämon Dryazituum arbeitenden Cran Moushart, wollen angreifen. Mit ihren Grommen müssen sie seit 17 Jahren hungern, seit mit der vorbeiziehenden Nomadenstadt Churkuuhl die Strasse des Bösen kam und das Land verdorben hat.

Links Bearbeiten

Hauptpersonen:

Karte: