FANDOM


My098

Mythor 098 - Mit Schwert und Magie - Titelbild von Nikolai Lutohin, hier FairUse

Mythor-Roman #98 - Mit Schwert und Magie -

Beschreibung Bearbeiten

Mythor, der Sohn des Kometen, hat in der relativ kurzen Zeit, da er für das Bestehen der Lichtwelt kämpfte, bereits Großes vollbracht. Erst war Gorgan, die machairische Hälfte der Welt, die Szene seines Wirkens, nun ist es schon seit Monden Vanga, die von den Frauen beherrschte Ophishälfte der Lichtwelt, wo unser Held von der ersten Stunde seines Hierseins an in gefährliche Abenteuer verstrickt wurde.

Diese Geschehnisse nahmen ihren Anfang im Reich der Feuergöttin, wo Mythor für Honga, einen aus dem Totenreich zurückgekehrten Helden gehalten wurde. Es kam zur Begegnung mit Vina, der Hexe, und Gerrek, dem Mann, der in einen Beuteldrachen verwandelt worden war. Es folgten Kämpfe mit Luftgeistern und Amazonen, es kam wiederholt zu Mythors Gefangenschaft, zur Flucht und zu erneuten Kämpfen mit denen, die sich an Mythors Fersen geheftet hatten. Während Mythor nach dem »Duell am Hexenstern« nun ungeduldig auf den Moment wartet, da er Fronja, der Tochter des Kometen, gegenübertreten darf, verlassen wir die Szene in Vanga und blenden um nach Gorgan, der Welt der Männer. Für Hadamur, den falschen Shallad, und für Luxon, den hilflosen Gefangenen, naht in Hadam die Stunde der endgültigen Entscheidung. Sie wird herbeigeführt MIT SCHWERT UND MAGIE ...

Inhalt Bearbeiten

Shallad Luxon und der Alleshändler Necron setzen sich als Alptraumritter mit Schwert und Magie für das Licht ein. (mehr folgt)

Hauptpersonen Bearbeiten

Veröffentlichung Bearbeiten

98. Roman der Mythor-Serie, Verfasser Hans Kneifel, Original Pabel-Moewig 198?, leider keine Taschenbuch- oder Hardcoverausgabe. Ebookausgabe Perry Rhodan Digital, 22. Oktober 2015.

Links Bearbeiten


.
FlattrButon

FlattrThis.