FANDOM


My064

Mythor 064 (c)Pabel-Moewig - Schule der Hexen - Titelbild von Nikolai Lutohin, hier FairUse

Mythor-Roman #64 - Schule der Hexen

Inhalt Bearbeiten

Mythor gelangt zu Schloss Behanior, einer Schule der Hexen auf Gavanque.

Ausführliche Inhaltseinführung: Logghard, siebter Fixpunkt des Lichtboten und Ewige Stadt, hat auch am 250. Jahrestag der Belagerung allem standgehalten, was die Kräfte der Finsternis in einem wahren Massenangriff gegen die Bastion der Lichtwelt ins Feld führten. Somit haben die Streiter des Lichtes auf Gorgan, der machairischen Hälfte der Welt, trotz des Debakels von Dhuannin und anderer Niederlagen gegen die vordringenden Heere der Caer eine gute Chance, sich auch weiterhin zu behaupten. Mythor, der Sohn des Kometen, hat in der relativ kurzen Zeit, da er für die Sache der Lichtwelt kämpfte, bereits Großes vollbracht. Nun aber hat der junge Held nach seinem Vorstoß in die Schattenzone die männliche Hälfte der Welt durch das Tor zum Anderswo verlassen. Anderswo - das ist Vanga, die von den Frauen regierte Ophis-Hälfte der Lichtwelt, die lebend zu erreichen den wenigsten Reisenden vergönnt ist. Mythor hat es jedenfalls mit Hilfe von Zahda, der Zaubermutter, geschafft. Er ist unversehrt nach Vanga gelangt, wo er schon von der ersten Stunde seines Hierseins an in gefährliche Geschehnisse verstrickt wird. Gegenwärtig ist Mythor mit seinen Gefährten auf die Insel Gavanque gelangt. Von Burra, ihren Amazonen und der Bestie verfolgt, erreicht unser Held die SCHULE DER HEXEN ...

Veröffentlichung Bearbeiten

64. Roman der Mythor-Serie, verfasst von Horst Hoffmann, erschienen bei Pabel-Moewig im Juli 1981. EBook erhältlich seit 22.10. 2015: http://amzn.to/2rOu4Fq

Links Bearbeiten