FANDOM


My192

Mythor 192 - Sternenfall - Titelbild (bei McSammel.de) von Nikolai Lutohin, wäre hier FairUse

Mythor-Roman #192 - Sternenfall -

Inhalt Bearbeiten

IRIDISTRA, das vierte Kapitel im Buch der Alpträume, bedeutet Sternenfall

Mythors Weg auf der durch ALLUMEDDON veränderten Welt ist verschlungen. Da geht es um die Gründung von Inseln des Lichts und um die Abwehr von Invasionen durch Xatan und seine finsteren Horden. Es geht um das DRAGOMAE, das Werk der Weißen Magie. Und es geht um die drohende Auseinandersetzung zwischen Gorgan, dem Krieger, und Vanga, der Hexe, und um das BUCH DER ALPTRÄUME, dessen einzelne Kapitel in Verstecken ruhen. Diese Verstecke waren nicht sicher genug. Jedenfalls gelang es Trillum, dem Dämon, und Xatan, je ein Kapitel des BDA an sich zu bringen. Dann aber nimmt Gorgan, der Ewige Krieger, den Kampf mit dem Wolfling auf und bringt ihm eine schwere Schlappe bei. In den Monden danach haben sowohl Gorgan als auch Mythor gefährliche Abenteuer zu bestehen. Dann aber geht es um die Auffindung und Bergung von IRIDISTRA, dem 4. Kapitel des BDA. Auf getrennten Wegen erreichen Gorgan und Mythor mit ihren jeweiligen Gefährten das Land der Caer. Sie wissen inzwischen, daß IRIDISTRA in den tiefsten Tiefen des magischen Ortes stong-nil-lumen vor dem Zugriff Unbefugter versteckt wurde. Aber nicht nur unsere Helden bemühen sich um die Bergung des Kapitels - auch Trillum ist am Werk. Und der Zusammenprall unbegreiflicher Kräfte führt zum STERNENFALL...

Veröffentlichung Bearbeiten

192. (und letzter regulärer) Roman der Mythor-Serie, Verfasser W. K. Giesa, Original Pabel-Moewig 17.12.1985, Titelbild-Zeichner: Nicolai Lutohin, Innenillustrationen: Jochen Fortmann leider keine Taschenbuch- oder Hardcoverausgabe. E-Book erhältlich seit Dezember 2015

Hauptpersonen des Romans Bearbeiten

Links Bearbeiten


.
FlattrButon

FlattrThis.