FANDOM


Montrell - Siedlung

Kleines Dorf am Rande von Thumgal, unweit von Silberstieg. Jahrelang wurde Montrell von einem Fluch heimgesucht, den Marsella, die Weise Frau des Ortes, für den Geist eines von Unbekannten getöteten jungen Schäfers hielt. Alle neun Jahre kam ein Dämon, ein Nachtgeist des Unheils, und nahm sich drei junge Männer die er tötete um von ihrer Lebenskraft zu zehren.

Im Winter des Jahres 433 n.P., genauer am 27. Tag des Drachenmonds Tewet im Jahr des Heims, waren es die gemeinsamen Bemühungen von Ganuga Garmadol, Mistera Anemonenbaum, Athlone, Phaidra Silberblatt, Shera Mondlicht (genannt Lily), Hongar und Andromedea, durch die der Fluch ein Ende fand und der Dämon, in einem magisch-mächtigen Schwertstreich von Phaedra sich in Luft auflöste. Ersowin, der Sohn des Bauern Lyngus, konnte nur noch tot geborgen werden, aber das Dorf, das noch nie so viele Elfen auf einmal und noch nie einen Pfader gesehen hatte, war den AbenteuerInnen dankbar.
FlattrButon

FlattrThis.