FANDOM


Manrastor -
Zh05-26-Manrastor-Banner

Das Banner oder die Flagge von Manrastor - Weisser Totenschädel und Tiefseefisch auf rotem Grund, von schwarzem Kreuz geteilt.

Finsteres Eisreich am Eisigen Band im Machairas von Zhaketia, treu zum finsteren Gotte Xnum stehend und von Shanodar Balinor geleitet.

Manrastor (MA)

„An die Priesterschaft von Hrazz'dursa

Wir wissen nicht ganz wie wir die Hinrichtung unserer Missionare deuten sollen. Von den anderen Reichen sind wir nichts anderes gewohnt, doch bei Glaubensbrüdern sind wir sowas nicht gewohnt. Es mag sein das wir unteschiedliche Richtungen im Glauben eingeschlagen haben, doch unser Gott ist der derselbe. Auf jeden Fall wird dies Folgen für Hrazz’dursa haben.

Shanodar Balinor

Hoher Priester des Ygorl

Führer des Volkes und Bewahrer der Traditionen von Manrastor

(Frühling 424 n.P.)

Geschehen in und um Manrastor Bearbeiten

Der Vormarsch Manrastors nach Ophis, entlang des eisigen Bandes geht voran.

Golgoveras hat große Flotten an der Küste der Heimatinsel der Skadjerer zusammengezogen, beladen mit Heeren, ausreichend für eine große Landungsoperation. Hingegen blieb es in Talinje, im Zentrum des bisherigen Krieges ruhig. Konflikte zwischen Menschen und Wergols schüren die Missionare des Xnum aus Manrastor. Eislande - Nahe der Stadt Hrazz’dursa wurde die Entstehung von seltsamem Gebilden aus Eis durch Zaubermacht beobachtet. Manrastor scheint nach der Aussendung seiner Missionare wieder im Frost erstarrt. Oder regt sich lebendiges oder totes im Land des ewigen Eises?

Nur Träume beunruhigen Shanodar Balinor in Manrastor.

  • Eulenmond 424 n.P. - aus dem Naraner Boten - Aus nicht bestätigten Quellen wurde bekannt, dass Shanodar Balinor - der wortbrüchige Herrscher von Manrastor - von irreführenden Träumen heimgesucht wird. Der Palast lehnte hierfür, auch für alle Naraner Ordens- und Religionsgemeinschaften, jegliche Verantwortung ab. „Seine Träume rühren lediglich daher“ so wird ein Sprecher des Palastes zitiert, „weil er die Toten nicht ruhen lasse.“
  • Bis Katzenmond 424 n.P. - Eislande

Im äußersten Machairas Zhaketias geriet die Bevölkerung Manrastors in Unruhe. Entlang des Ascoreth-Tempels und der Haupstadt Val'Manrastor segelte eine Erkundungsflotte Naran-Torrs, während weiter im Ophis eine weitere Flotte der Naraner ohne irgendwelche Aktivitäten seit zwei Monden vor der Küste ankert. Untätig mussten die Hrezz'inpass und die anderen Heere Manrastors zusehen. Wann und wie wird Shanodar Balinor auf diese Provokationen reagieren ?

Siegreich für die Naraner Flotte ging eine mehrere Tage andauernde Seeschlacht nahe dem Ewigem Eis mit einer Flotte aus Manrastor aus. Geführt von hochgestellten Rittern bezwang die heldenhafte Naraner Flotte über 90 Kriegsschiffe aus Manrastor und übergab mehrere tausend finstere Krieger den tiefen Fluten der Ewigen See.

Aus dem Palast in Val'Manrastor war zu vernehmen, dass nach dieser für Manrastor verlorenen Seeschlacht, dass finstere Eisreich wohl auf Jahre, wenn nicht gar dauerhaft geschwächt sei. Ein weiteres Vorgehen der Naraner Flotte gegen die meist pechschwarzen Schiffe aus dem Eisreich sei von daher nicht ausgeschlossen.
FlattrButon

FlattrThis.