Fandom

MyraPedia

Lodytha n’Meerym

6.752Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

OrgareenWein.jpg

Schicksalhaft für Lodytha von Bylreen: orgareenischer Wein

Lodytha n’Meerym - Jendeyan der Burg Bylreen auf der Insel Orgareena im Golf von Myrna auf Karcanon, und damit auch Leiterin der halbautonomen Kleinstprovinz Ferdyon des Reiches Borgon-Dyl (geb. 369 n.P.).

In der offiziellen Reichsgeschichte wird Lodytha der Verdienst zugeschrieben, aus dem ehemaligen Piratennest Orgareena eine blühende Weinbauinsel gemacht zu haben. Tatsache jedoch ist, dass sie, die bereits mit 18 Jahren ihr Kapitänspatent erwarb, sich um die ländlichen Belange der Insel kaum kümmerte, obwohl sie bereits 388 n.P., nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter Reijinlar, die Regierungsgewalt über die kleine Provinz übernahm. Die Weinbauern behandelte sie mit der überheblichen Geringschätzung einer Adligen, was letztendlich zu ihrem Sturz im Adar des Jahres 407 n.P. führte. Statt ihrer übernahm ihre entfernte Verwandte Kijara die Regierung, was jedoch nur von kurzer Dauer war. Bereits 409 n.P. verfügte die neue Deye Shayol die Schwarze, deren Politik den Ideen Lodythas weit mehr entspricht als die von Shayols Vorgängerin Reijinara, die Wiedereinsetzung Lodythas als Jendeyan von Bylreen und damit Fürstin der Insel Orgareena und Provinz Ferdyon. (Kijara wurde derweil in Bylreen unter Arrest gestellt. Jedoch währte auch dies nicht lange, da Reijinara nach ihrer Rückkehr den durch die Verbannung Dorayas von Morabyl vakant gewordenen Posten der Nodeyan von Machairan-Dyl mit der ihr treu ergebenen Kijara besetzte.)

Segment:Karcanon - Reich:Borgon-Dyl - Provinz:Ferdyon -  Name:n'Meerym, Lodytha

.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki