FANDOM


Lichtberg3

Der Lichtberg ist eine Höhe im Waldland von Myros auf Silur. Hier steht der heilige Stein der Dena.

Der Lichtberg liegt abseits der Dörfer Ilmenau und Esch. Der Gipfel bildet einen niedrigen Wall rings um eine kreisförmige Senke, welche sich nach Ophis öffnet. So ist die Höhe recht geschützt. In der Mitte steht der heilige Stein der Göttin Dena, eine quadratische Stele aus Basalt, mit grob eingehauenen Bildern, die Kanten vier Schritt lang, wohl 20 Schritt emporragend. Er ist umgeben von einer Spirale aus Buchen, vor ihm steht ein schlichter Altar, nahebei entspringt eine Quelle. Ein kleiner See unterhalb der Senke heißt Denas Träne, etwas abseits steht das Haus des Hüters des Steines. Der Lichtberg ist vom Denatempel der Magierakademie "Sieg des Geistes über die Materie" zu Belfalas zu sehen.

Hier versammeln sich die Priester der Dena Silurs, um Dena aus ihrer Mitte einen neuen Ulf- da- Dena durch ein Mirakel bestimmen zu lassen und seine Amtseinführung gemeinsam mit Gläubigen aus den umliegenden Dörfern zu feiern. Nur bei diesen seltenen Gelegenheiten ist das Heiligtum belebt. Ansonsten ist der Ort einsam, es gibt keine ständig anwesenden Priester, die Denagläubigen der Insel wenden sich eher in den Tempeln der Dörfer an ihre Göttin. Dennoch ist der Stein der Dena das machtvollste Heiligtum ihres Kultes auf Silur, vielleicht so machtvoll und heilig, dass Furcht Gläubige und Neugierige zugleich abhält.

Seit der Priester Jeff Eibenblatt aus der Kheitara von den Tieren Denas ein Nachtpferd mit einem gebrochenn Bein zur Heilung zum Stein der Dena brachte leben dort einige Mondpferde, wohl Nachkommen dieses Tieres, nachtschwarz, wie alle Nachtpferde, doch mit einer kreisförmigen Blässe, so wie der volle Lichtmond auf der Stirn, und kleinen, hell blitzenden Flecken im Fell, welche an Sterne erinnern.