FANDOM


Landschaft ist die historische Bezeichnung einer Verwaltungseinheit in Silur.

Die Landschaft war dabei hierarchisch zwischen den Ländern (auch Gemarkungen oder Provinzen genannt) und den Adelsländern einzuordnen. Ein Land enthielt also mehrere Landschaften und eine Landschaft mehrere Adelsländer. Im Land Calvastar, zum Beispiel lagen unter anderem die Landschaften Argen und Memmering, in der Landschaft Argen wiederum neben weiteren Adelsländern Barkan und Archrim.

Sowohl Land, Landschaft und Adelsland waren häufig mit eigenen Adelstiteln verbunden. Aber jeder Adelige war in seinem Adelsland souverän, die Herren eines Landes hatten keine Gewalt über den Adel ihrer Landschaften, die einer Landschaft beherrschten den Adel ihrer Adelsländer nicht.

Die Rangfolge der Titel entsprach selten der Hierarchie der Verwaltungseinheiten. Der Fürst eines Landes konnte über dem Herzog einer Landschaft stehen, der Baron einer Landschaft über dem Grafen eines Adelslandes. Das liegt daran, dass die Könige vor Mercoras dem Gewählten ihre Wahl im Rat von Belfalas unter anderem mit der Vergabe immer höherer Titel erkauften welche keinerlei Macht wiederspiegelten. So gab es Herzöge, deren Adelsland nicht mehr umfasste als ihr Silurisches Haus und einige abhängige Höfe.

Frei von dieser Adelsherrschaft, welche sich vor allem in den landwirschaftlich ertragreichen Teilen Silurs etabliert hatte blieben Gebiete, welche von Freien Familien auf Silurischen Höfen bewirtschaftet wurden, vor allem ertragsschwache und abgelegene Inselteile. Auch diese trugen die Bezeichnungen Land und Landschaft, jedoch blieben in Landschaften, in denen Höfe Freier Familien lagen Gebiete Frei, das heißt waren nicht Teil eines Adelslandes.

Die Landschaften gingen mit einer Verwaltungsreform von König Ragall nach der Rückkehr Silurs aus dem Exil in Yslannad im Jahre 413 n.P. in den Hauptmannschaften, auch Stadersolunda genannt auf, die Adelsländer wurden zu Vizehauptmannschaften, auch Olrangsolunda genannt. In deren Namen leben häufig die Bezeichnungen der Landschaften und Adelsländer weiter.

Nach wie vor haben Adelige auf Silur das Recht, ihr Adelsprädikat und den Namen ihres Landes im Namen zu führen. Als Grundbesitzer großer Teile ihrer alten Länder, vor allem der fruchtbaren Landstriche haben sie nach wie vor Macht und Einfluss. Viele haben sich als Hauptleute oder Vizehauptleute in den Amon- Gawaith wählen lassen.

Landschaften bezeichnen auf Silur auch Naturräume. So umfasst die alte Landschafft Argen das Argental, die Landschaft Memmering das zentrale Hochland Calvastars.

Liste der Landschaften Silurs (kursiv eingetragen eingeschlossene Adelsländer) Bearbeiten

Callen Bearbeiten

Calvastar Bearbeiten

Cryon Bearbeiten

  • Rindermark
  • Carvas
  • Steinbruchland
  • Nordischwald

Myros Bearbeiten

  • Myroslichtung
  • Wald des Ophis (mit Ax)
  • Westerwald (mit Fuchsal)
  • Nordwald

Morossos Bearbeiten

  • Morossos
  • Südwald

Ersor Bearbeiten

(Gegenwärtig von Dunkelelfen besetzt und zwar Teil der Insel, nicht aber des Reiches Silur)

  • Wes-Ersor
  • Ostersor

Bel- Arad Bearbeiten

  • Dravorlid
  • Tar-Taras