Fandom

MyraPedia

Kriegshörner

6.798Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Kriegshörner von Quadrophenia:

Ursprünglich stammen die Kriegshörner aus den Hochebenen von Tharan. Sie sind heute aus der Organisation der Heere schon fast nicht mehr wegzudenken. Benutzt werden sie zur Übermittlung von Nachrichten und zur psychologischen Kriegsführung. Für beides eignen sie sich deshalb so gut, weil man ihnen unheimlich klingende Töne entlocken kann. Bei jedem Heer befinden sich 50 - 100 Hörner, so waren bei dem Sturm auf die Burg etwa 1800 Hörner beteiligt. Über die Hörner kann ein Heerführer direkt, während des Kampfes durch Signale Befehle übermitteln lassen und so in den Kampfverlauf eingreifen. Die Befehle zum Aufbruch, Essen Fassen, Angriff und Rückzug sind Tonfolgen, die jedem Krieger sehr gut bekannt sind. Zur psychologischen Kriegsführung: Vor dem Angriff werden die Hörner geblasen. Hier wird auch versucht Hornbläser durch die feindlichen Reihen zu schicken und sie blasen zu lassen. So weiß der Feind nie genau, wo wir zuerst angreifen. Desweiteren beginnen die Hörner nie zusammen zu blasen, sondern nacheinander. Erst bläst das erste Hörn ( Hornbläser des obersten Heerführers oder Generals ), dann die Hörner der beteiligten Generäle, dann weitere, immer der Rangfolge nach, bis alle Hörner blasen ( hält sich mal jemand nicht daran, macht es auch nichts). Wenn der Feind dann weiß, daß Hornblasen gleichbedeutemd mit ANgriff ist, kann man ja auch mal eine Nacht durchblasen oder im Morgengrauen einen Scheinangriff durchführen um ihn ein wenig wachzuhalten.

Die Hörner bestehen aus 40 - 60 cm langen gebogenen Hörnern von Rindern, die dann ausgehölt werden. Man kann ihnen nur einen Ton entlocken, der meist sehr tief ist. Signale bestehen aus einer Folge verschieden langer Töne. Die Einführung der Hörner war eine der ersten Tätigkeiten von General Steq'ker in seiner Eigenschaft als oberster Heerführer.

Im Laufe der Kriege hat Steq'ker von Tharan den Gebrauch der Kriegshörner noch etwas weiterentwickelt. Inzwischen hat jeder Krieger Quadrophenias ein Kriegshorn. Außerdem bekamen auch die Tigerboten die Anweisung sich mit den Signalen vertraut zu machen und auf ihren Touren eines der Hörner mit sich zu führen. Auch die Rangfolge des Blasens wurde zugunsten der Funktionalität abgeschafft. Jeder, der ein Signal hört hat es aufzunehmen und zehn Mal zu wiederholen.

Segment: Karcanon - Reich: Quadrophenia
.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki