Fandom

MyraPedia

Kriegoria

6.874Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Kriegoria

Kein Bild oder Symbol angegeben
image, symbol or flag missing
Staatsform / Gov.: Meritokratie
Herrscher / Ruler: Rat der Zwölf
Hauptstadt / Capital: Emperia
Bündnisse / Alliances: k.A. / n.s.
Segment: Karnicon


Kriegoria ist das wichtigste Finsterreich auf Karnicon. Es liegt im Zentrum des Hauptkontinents Chelodarn und war zeitweise auch unter dem Namen Kamenolan bekannt.

Im zentralen Gebirgsmassiv von Kriegoria, dem Velator-Gebirge, liegen die so genannten Geburtstempel der Finstergötter Seth, Xnum und Kuor-Tulmak.

Der letzte offizielle Alleinherrscher Kriegorias war der Schattenpriester Dularothomae, oft als DUL abgekürzt. Sein engster Vertrauter und Vertreter war Okwana teo Peko. Nachdem der DUL von Zardos besiegt und vernichtet wurde, konnte sich Okwana teo Peko jedoch nicht als Nachfolger etablieren. Stattdessen wird das Reich heute (um 425 n.P.) vom Rat der Zwölf geführt, in dem die Reichsfürsten sowie die Hohepriester der Geburtstempel vertreten sind.

Das Verhältnis zwischen diesen ist aber nicht ganz ungetrübt, war einer der letzten Befehle Dularothomaes an die Priesterschaft des Kuor-Tulmak und seine Generäle doch, die Priesterschaften des Xnum und des Seth-Genral ausnahmslos umzubringen. Damit besiegelte er seinen Treubruch gegenüber Xnum, dessen Schutz ihm erst seine Existenz als untoter Nekromant ermöglicht hatte, und gegenüber Seth, dem er die Krone der Finsternis verdankte, die einen guten Teil seiner Macht ausmachte und die Zardos bei seinem Sieg erbeutete. Den ersten Massakern folgten schwere innere Kämpfe und weitere Massaker, mit denen sich die Angegriffenen rächten. Dieser Krieg zwischen den Finstermächten gilt als Hauptgrund, warum Kriegoria zehn Jahre brauchte, um sich wieder einigermassen zu erholen und aussenwirksam zu werden. Heute scheint die Hauptmacht im Reich wieder bei den Anhängern Xnums und Seths zu liegen; auch die verbliebenen Priester Kuor-Tulmaks werden aber nicht nur geduldet, sondern haben Sitz und Stimme im Rat.

Kriegoria ist von überwiegend feindlich gesinnten Nachbarstaaten umgeben. 415 n.P. wurde der damals aggressivste Nachbar Bouraghard vernichtend geschlagen. Weitere Nachbarstaaten sind Ilyria, Artakakima, Runor sowie das lichte Dreikaiserreich Garelda, in dem sich die Reiche Garunia, Elcet und Dandairia zusammengeschlossen haben, unter anderem, um gegenüber Kriegoria an Macht zu gewinnen.

424 startete Kriegoria unter den Reichsheeresverwesern Cormelangh und Al-Mahano einen zunächst erfolgreichen Rachefeldzug gegen Dandairia, nachdem im Duell zwischen einem neu errichteten dandairischen Chnum-Tempel und einem grenznahen Tempel des Kuor-Tulmak der letztere Tempel zerstört worden war.

Nachdem Garunia grummelnd seinem Verbündeten im Drei-Kaiser-Reich Garelda zu Hilfe kam, geriet der Feldzug aber ins Stocken, zumal Cormelangh zeitweise durch andere Engagements sowie durch die Nachwirkungen eines mißlungenen Fluchs des Chnum-Hohepriesters abgelenkt war.

427 bildete dann der Verlust Eborias, des wichtigsten Hafens des Reichs, an zuvor unbekannte Angreifer einen herben Rückschlag.

428 kamen die Kämpfe weitgehend zum Erliegen, als sich die Auswirkungen der Zeit des Schlafs auf immer mehr Regionen Kriegorias und seiner Nachbarn ausweiteten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki