FANDOM


Klarnak - auch Affenfinger. Familie: Wasserfarne.

Vorkommen: Das Ursprungsgebiet des KlarNak Eyla, oder kurz Klarnak genannten Wasserfarnes liegt in den nur schwer zugänglichen Regionen des Ars Neyol in den sumpfigen Niederungen zwischen Ryell Askenda und dem Tabel Mayar.

Wuchs/ Blüte/ Früchte: Die Klarnak ist eine auf dem Wasser treibende Pflanze und besitzt somit keinerlei Wurzeln. Der Wuchs ähnelt dem von an Land wachsenden Moosen. Hierbei erhebt sich die Klarnak bis zu einer halben Spanne über die Wasseroberfläche. Die Farbe ist ein helles Grün, welches bei älteren Pflanzen immer heller wird. Pflanzen ab dem dritten Jahr weisen schließlich eine vollkommen weiße Färbung auf. Die Pflanzenteile sind bei Austrieb sehr weich , verholzen aber mit zunehmendem Alter. Das Gewebe vermag eine große Mengen an Luft zu speichern, welche für den Auftrieb der Pflanze sorgt. Im Alter von drei Jahren misst eine durchschnittliche Klarnak im Durchmesser etwa drei – vier Spannen . Der Wachstum einer Klarnak scheint keine natürliche Grenze zu kennen – sie verdoppelt ihre Masse jedes Jahr und verdrängt dabei jegliche andere Pflanze bis schließlich die ganze Oberfläche des Sees eingenommen wird.

Mitte bis Ende des Jaguarmonds treibt die Kalrnak unzählige Blütenstände von tiefgelber bis orangener Farbe. Diese ähneln in ihrer Form den Wurzeln „normaler“ bodenbewachsenden Pflanzen; und werden daher im Volkmund oft „Klarnak-Wurzeln“ genannt. Bei der in Ars Neyol heimischen Bevölkerung ist die Pflanze unter dem Namen Klar Nak Eyla bekannt, was soviel wie Finger des jungen Affen bedeutet – ein Name der wohl auch auf die eigentümlich Form der Blütenstände zurückzuführen ist.

Die an den Spitzen der „Wurzeln“ sitzenden roten Samen werden vom Wind mitgeführt und können über weite Entfernungen getragen werden.

Kultur: Die Klarnak ist mittlerweile eine in allen Marken der CheyKell beliebte Zierpflanze, die leicht in Kübeln ,Teichen oder auch einfachen Wasserschalen zu halten ist. Die Beliebtheit der Klarnak ist auf ihren erfrischenden, an Zitrone erinnernden Geruch zurückzuführen, der zudem Insekten aller Art fernhält.

Aus allen Teilen der Pflanze lässt sich durch Pressen ein blass- gelbes Öl extrahieren, die ergiebigsten Teile sind jedoch die Blütenstände, die sog. "Wurzeln". Dieses Öl findet Verwendung als brennbares Duftöl, welches wiederum Insekten fernhält. Ferner kann das Klarnak-Öl direkt auf die Haut aufgetragen werden (zumeist in einer Mischung von Klarnak und Bel Chuba–Öl). In dieser Form hilft es gegen Parasitenbefall ( z.B. Läuse o.ä.), wobei hier die Behandlung ( je nach Parasit/Schädling) bis zu 4 Wochen dauern kann und regelmäßig ( d.h. 1-3 mal pro Tag) wiederholt werden muss. Dabei hält es selbstverständlich (wie auch in den anderen bekannten Zubereitungsformen) Insekten aller Art fern.

.
FlattrButon.png

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki