FANDOM


Kaymon - Regantor in Borgon-Dyl von 318 n.P. bis 325 n.P.

Kaymon war Kämmerer am Hofe der Deye Lyralenda IV., als diese 315 n.P. von ihrem Gemahl Jaran erschlagen wurde. Jaran war der Anführer einer fanatischen Kriegerpartei, die das Gesetz der weiblichen Regierung zu brechen trachtete, und riss nach Lyralendas Ermordung die Herrschaft über Borgon-Dyl an sich. Kaymon war aber auch der heimliche Gemahl der minderjährigen Tayla, Lyralendas ältester Tochter, die zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Wirena dem Zugriff ihres Vaters Jaran entzogen wurde. Er bekämpfte die Terrorherrschaft von Jaran und brach sie letztendlich im Jahre 318 n.P., als es ihm gelang, den Tyrannen zu vergiften.

Kaymon zerschlug also die Kriegerpartei, verbannte Jarans Sohn Shonar und regierte nun als Regantor, zuerst für seine noch minderjährige Gemahlin Tayla und danach für seine und Taylas Tochter Lyrana, bei deren Geburt Tayla erst fünfzehnjährig verstarb. Er opferte sich 7 Jahre lang für Borgon-Dyl auf, bis ihn 325 n.P. ein Schlaganfall tötete. Anstelle seiner Tochter Lyrana, die noch keine vier Jahre alt war, übernahm Taylas jüngere Schwester Wirena die Regierung als Deye.