FANDOM


Verschiedene Welten Bearbeiten

My164

Auf der Welt Ki gibt es Sieben Monde und besondere Rassen wie die fliegenden Vagesen, wie das Titelbild von My164 zeigt. Bild: Nikolai Lutohin, hier FairUse.

Vangor und Myra sind Spiegelwelten, parallel in ihrer Entwicklung bis Allumeddon. Einen Unterschied merkt der Kometensohn Mythor als er aus dem gemeinsamen Altertum durch das Weltentor in Gorgans Auge geht und in eine Welt der Zukunt, aus unserer Sicht der Neuzeit, kommt, die nun Vangor heisst.

Eine mit Myra verbundene Welt ist auch Ascar mit dem Segment Tebreh. Ob es eine Zwillingswelt auch für Ascar (oder Ascarim) gibt ist bis 435 n.P. unbekannt.

Die dritte separate Welt, die durch Weltentore mit Myra verbunden ist, ist die Welt der Sieben Monde. Im Altertum wurde sie Trazunt genannt, nach dem einzigen Land auf Ki, das damals bekannt war - Trazunt, das Land hinter dem Spiegelsee von Morgangor. In der Neuzeit wurde bekannt dass mit Rhyandi ein ganzes Land von Myra und mit Celtonia ein ganzer wandernder Kontinent dort zu finden ist. Und dass Trazunt nur das Land, die ganze Welt aber Ki ist.

Eine vierte Welt ist das mit Ysatinga einst verbundene Onrefni, eine fünfte war Mesbenitekra, durch ein Tor in der Nähe von Artakakima mit Karnicon verbunden. Wenige nur erinnern sich an Legenden von Toren nach Mosrune, Gorsh, Canura, Imbris, Yokun oder Thaura...


FlattrButon

FlattrThis.

Alle Einträge (6)