FANDOM


Als Große Volksmärkte werden in Organ-Dyl die Märkte in der Äußeren Stadt bezeichnet, auf denen hauptsächlich Bauern und einfache Händler aus der näheren Umgebung der Hauptstadt (also bis zu höchstens vier Tagesreisen entfernt) ihre Waren feilbieten. Es sind dies der Oklis-Markt bei der Arena von Organ-Dyl in der Nähe des Äußeren Oklis-Tores, von dem die Oklis-Straße ihren Ausgang nimmt, und am gegenüberliegenden Ende der Stadt, am Äußeren Klados-Tor, der Klados-Markt. Von beiden Märkten gibt es nahezu direkte Verbindungen in die Innere Stadt. Da somit auch die beiden Flanken der Reichsstraße Nr.2 miteinander verbunden werden, sind beide Volksmärkte auch reich an gastronomischen und Unterhaltungs-Angeboten. Verkaufsstände für warmen Imbiss, Schankstuben und Gasthäuser säumen die Volksmärkte, Gaukler bieten ihre Künste dar, und Prostituierte sind auf Freierfang (ihre "Beute" schleppen sie dann freilich ins "Reich der Tänzerinnen" genannte Vergnügungsviertel ab). So sind also die Großen Volksmärkte stets ein Ort bunten Treibens, und wer nicht gerade ausgewählte Vorlieben hat, findet hier alles, was er braucht. Ausgewähltere Geschmäcker werden hingegen den exklusiveren - und viel teureren - Oberen Markt in der Inneren Stadt aufsuchen.