FANDOM


Freie Gesellschaft - Bezeichnung der Albianer für den Teil ihrer Gesellscahft, der durch freie Frauen beherrscht wird.

Männer spielen in diesem Teil der albianischen Gesellschaft die Rolle "Freier Gesellen", die den Frauen in jeglicher Hinsicht untergeordnet sind. Sie sind Dienstboten, Buchhalter, Schreiber, Portiers und sonstige Angestellte, Tagelöhner, Söldner und -für die Kriegerinnen- Schildknappen. Einige dienen auch als Infanteristen in den regulären Truppen, jedoch immer unter dem Kommando berittener Kriegerinnen. Viele Gesellen sind in diversen Handwerken tätig, wobei die Werkstätten in der Regel wiederum den freien Frauen gehören.

Die "Freien Frauen" hingegen sind Geschäftsinhaber, Administratoren, Priester, Krieger usw., wobei sich die Verwendung weiblicher Formen für diese Tätigkeitsbezeichnungen erübrigt, da nur Frauen derartige Positionen innehaben können (abgesehen davon gibt es in der albianischen Sprache keine weiblichen Suffixe, sondern eher männliche, die verwendet werden, um ausländische Männer in führenden Positionen zu bezeichnen). Es gibt auch sogenannte "Gesellschaftsdamen" unter den Freien Frauen, die über genug Vermögen verfügen, um nicht einer anderen Geschäftstätigkeit nachgehen zu müssen, und die sich lieber als Kunstmäzene oder Ausrichter öffentlicher Vergnügungen betätigen.

Wie mächtig, reich oder beliebt eine Frau aber auch sein mag, ist sie dennoch vor den Häschern der Frauenhändler des Patriarchats nicht wirklich sicher, vielleicht mit Ausnahme der Kriegerinnen, die sich sehr wohl zu verteidigen verstehen.