Fandom

MyraPedia

Flotten

6.798Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

10.5. Schiffe und Flotten Bearbeiten

Eine Flotte besteht aus mindestens zehn Schiffen und einem Heerführer, der in diesem Falle Admiral genannt wird. Eine Flotte (wenig stilvoll auch als Schiffsheer bezeichnet) bewegt sich bis zu 4 Kleinfelder pro Runde. (Eine Regelvariante sieht eine verkürzte Reichweite von 3 Kleinfeldern pro Runde für Handelsschiffe vor.)

Ein normales Schiff kann bis zu 100 Krieger oder 50 Reiter oder 100 Pferde oder ein Belagerungsgerät oder das Gewicht von 10.000 HE (bzw. 10.000 GS), sowie beliebig viele Heerführer transportieren. Ein Handelsschiff kann entsprechend 200 Krieger, oder 100 Reiter, etc. transportieren. Ein Kriegsschiff kann nur Elitekrieger der Rüststufe "Seesoldaten" transportieren.

Beim Auflaufen an Land - nicht beim Landen - geht immer eine gewisse Anzahl Schiffe verloren.

10.5.1 Flussschifffahrt Bearbeiten

Grundsätzlich können Schiffe auch (schiffbare) Flüsse und Kanäle befahren. Die Anwendung dieser Regel kann aber für Segmente ausgeschlossen werden, auf denen die Auswertung nur mit dem Auswertprogramm Promy erfolgt.

Schiffbar sind in jedem Fall nur Flüsse, die in der regulären Reichskarte eingezeichnet sind und nur auf Strecken, auf denen kein Wechsel der Höhenstufe erfolgt. (Die Höhenstufe von Flüssen wird bei der Anwendung dieser Regel grundsätzlich als um wenigstens 1 niedriger angenommen als die der Flußufer-Kleinfelder.)

Zwischen zwei Kleinfeldern der Höhenstufe 1 (Tiefland) bewegen sich Flotten und Erkundungsflotten mit bis zu 4 Kleinfeldseiten pro Runde flußabwärts und mit bis zu 2 Kleinfeldseiten pro Runde flußaufwärts. Kanäle können in beiden Richtungen mit bis zu 4 Kleinfeldseiten je Runde befahren werden. Unter anderen Bedingungen als zwischen Kleinfeldern der Höhenstufe 1 ist Schifffahrt auf Flüssen nicht oder nur unter Verlusten möglich.


Hinweise zum Spielen mit dem Auswertprogramm Promy:


10.5.2 Hochseefahrt Bearbeiten

Ist eine Flotte mehr als vier Monate unterwegs ohne einmal gelandet zu sein, so besteht pro Monat die Gefahr, daß in der Tiefsee bis zu 10% der Schiffe und bis zu 20% der beförderten Truppen verlorengehen. InW asserkleinfeldern besteht die Gefahr, daß bis zu 10% der Schiffe und bis zu 10% der beförderten Truppen verloren gehen, wenn nicht durch eine besondere Ausrüstung den auf See häufig auftretenden Mangelkrankheiten vorgebeugt wurde. Die Kosten dieser Ausrüstung belaufen sich auf 5 Goldstücke je Krieger oder Pferd und weitere 100 Goldstücke je Schiff. Sterben mehr als 10% der Besatzung, so geht das Schiff samt Ladung verloren.


Hinweise zur modularen Regel:

  • Da die modulare Regel Schiffe modular aus verschiedenen Rüststufen aufbaut, sind bei Anwendung der modularen Regel Schiffe schon ab 100 GS rüstbar. Schiffe mit vergleichbaren Eigenschaften wie Standardschiffe nach der "traditionellen" Regel haben jedoch Rüstkosten von 600 GS, mit vergleichbaren Eigenschaften wie Handelsschiffe Rüstkosten von 1000 GS.


→ 10. Das Rüsten
10.1. Kriegerheere
10.2. Reiterheere
10.3. Pferde
10.4. Heerführer
10.5. Schiffe und Flotten
10.5.1 Flußschiffahrt
10.5.2 Hochseeschiffahrt
10.6. Arbeiter
10.7. Belagerungsgeräte
10.8. Fernwaffen
10.9. Eliteheere
10.10. Die Heerestypen
10.10.1. Provinzheere
10.10.2. Reichsheere
10.10.3. Erkundungsheere
10.10.4. Umwandlung
10.11. Rüstbegrenzung



Zur Regelübersicht .


FlattrButon.png

FlattrThis.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki