Fandom

MyraPedia

Eisquell

6.773Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Dorf Eissquell Bearbeiten

Am Fuß des Schwarzen Berges Nur-Dur liegt in der Nähe der Grenze des Zentralteils zu Sandramoris das Dorf Eisquell. Noch vor wenigen Jahren hiess das Dorf Steinweiß, wegen der Kalkfelsen an den umgebenden Hügeln, in denen eine große Figur der Großen Mutter Dena eingegraben ist. Es war ein kleines Dorf, zufrieden mit den Erträgen der bescheidenen Felder drumherum, und aus den Geldern, die die Pilger und Pilgerinnen aus Sandramoris mit sich brachten um den Denafelsen zu besuchen und an dem dortigen Altar zu opfern.

Dann begann das Unheil - aus dem Altar kam die Stimme der Göttin und erklärte, man solle ihr opfern... und zwar ein Neugeborenes Kind. Dann begann die Kälte, das Dorf wurde in Steineiss umbenannt und nach einem Hilfseinsatz von Abenteurern breitete sich die Kälte langsam im Ganzen Land aus. Inzwischen ist es den als Übeltäter verdächtigten Abenteurern gelungen, das Übel der Kälte von dem Dorf Steineiss abzuwenden, der Stab der Kälte ist gebrochen, und die Höhle ist durch das geschmolzene Eis (und andere Einflüsse) soweit geflutet, daß aus dem einstigen Mund der Höhle hinter dem Altar nun eine Quelle klaren eisigen Wassers wurde, die nicht mehr begehbar ist. Harman, der Paladin Seekers, nannte das Dorf nun Eissquell, als Namen des positiven Neuanfangs.

Sarton aus Weißblut war der erste Siedler in der im Frühling neuerwachenden Siedlung. Er, der das neugeborene Kind des Schmiedes von Danamer gestohlen hatte, um es zu opfern und die Göttin zu besänftigen, war der erste Bekehrte, als die Abenteurer Werke der Frömmigkeit taten: Harman gründete dort ein Haus für Seeker, das Suchenden künftig offensteht. Sarton verpflichtete sich, als Diener Seekers dem Haus vorzustehen, und Harman verpflichtete sich, sein Leben lang dieses Haus zu unterstützen. Verschiedene Kämpfer gründeten mit weniger Geld ein Haus für Dondra, und die an den Kämpfen beteiligte Dena-Druidin Kirla Karim gab ihr Geld den Priesterinnen der Dena in Danamer, damit diese das Dena-Heiligtum wieder aufbauen sollten, neu weihen und sich darum bemühen. So ist Eissquell nun eine Pilgerstätte für die Abenteurer verschiedener Religionen.


Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki