Fandom

MyraPedia

Echsenwald

6.752Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Echsenwald: Die Bewohner des Echsenwaldes leben in einer Art Maulwurfshügel. Diese werden von den Erdwürmern erzeugt. Der Erdwurm ist ein bis zu 20 Meter langer Wurm, der im Durchmesser im Schnitt 2 Meter mißt. Die Erdwürmer sind Einzelgänger und Reisende. Bei Ihren Reisen versehen sie den ganzen Echsenwald mit einem unterirdischen Tunnelsystem. Dieses System bauen die Bewohner des Echsenwaldes aus und verwenden es als Unterkünfte. Wo sich die Tunneleingänge befinden erkennt man an den Erdhaufen, die die Erdwürmer an der Oberfläche ausscheiden. Diese Exkremente sind allerdings geruchslos, so daß ein Laie beim Vorübergehen nur einen unverdächtigen Erdhaufen wahrnehmen würde. Die Einwohner des Echsenwaldes jedoch können diese Systeme als Straßen benutzen. Einige von Ihnen haben sich sogar darauf spezialisiert gezielt Tunnelsysteme zu bauen. Dies gelingt ihnen dadurch, daß sie den Paarungsruf des Erdwurm imitieren und diesen so dazu bringen ihnen zu folgen. Eine Stadt im Echsenwald sieht also in etwa wie eine überdimensionale Wiese, die von einem Maulwurf verunstaltet wurde, aus. Jedes einzelne Haus ist durch einen Unterirdischen Gang mit dem Nächsten verbunden. Durch diese Bauweise sind Truppenverschiebungen möglich, ohne daß ein Feind dies bemerkt. Der Vorteil ist dabei eindeutig bei den ansässigen Truppenteilen, da diese sich im Labyrinth der Gänge selten verlaufen. Unbewohnte Tunnelsysteme dienen dazu den Urwaldboden zu belüften und das Wachstum der Pflanzen zu erleichtern. Außerdem werden diese Gänge gerne von Tieren aller Art als Unterschlupf genutzt. Es wird keinem Unkundigen empfohlen in eines dieser Tunnelsysteme hinabzusteigen. Schon oft haben sich Fremde in einem dieser Systeme verirrt und sind dann jämmerlich verhungert. Manche von Ihnen hatten aber Glück und wurden schon vorher von wilden Tieren gerissen. In den Tunneln des Echsenwaldes ist der einzige Platz, wo man vor den Echsen sicher ist. Sie sind Kaltblüter und auf das Sonnenlicht und die damit verbunden Wärme angewiesen. Aus diesem Grund betritt keine Echse ein Tunnelsystem. Niemand weiß mehr genau, ob dies der Grund dafür ist, daß sich die Bewohner in den Untergrund zurückgezogen haben, doch möglich wäre es durchaus.

Segment: Karcanon - Reich: Quadrophenia - LeiterIn: Tanton te Kordia
.


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki