FANDOM


MyK020.png

Karte der Dämmerzone der Ophiswelt an der Grenze zwischen dem Einflussbereich der Zaubermutter Zaem mit der Insel Hank und dem der Zaubermutter Zahda mit den Inseln Tau-Tau, Gaun und Haor sowie der Regenbogenbrücke und den Medusenschwarm. Gezeigt wird alles Territorium von der Schattenzone bis zur Grossen Barriere mit der Grenzstadt Korum. - Detailkarte 020 von Helmut W. Pesch aus #My56 der Mythor-Serie.

Dämmerzone - Im +Altertum und der Frühgeschichte waren Schwertwelt und Hexenwelt nicht durch das +Blutige Band, sondern durch die +Schattenzone getrennt, in die die meisten Dämonen und Schattenwesen gebannt waren, eine Zone des Chaos und des Grauens. Die Düsterzone war der im Machairas daran angrenzende Bereich, der schon unter dem Einfluss der Schattenzone stand, aber nicht Teil derselben war. Im Ophis lag die +Dämmerzone. In der Düsterzone gab es seltsame Formen von Lebewesen (die +Abstrusen und die +Bizarren) ebenso wie besondere Geländeformen (etwa das Treibende Land in der Dämmerzone des heutigen Gwynddor). Auch finstere Mächte waren dort beheimatet- so wissen wir aus den Reisen und Abenteuern der +Alptraumritter Luxon und Necron von der Hexe +Quida und den Riesen vom +Hungertum.

Segment: Myraweit
Myra-Fundort: 22/5
Mythor-Fundort: 53, 60
.
FlattrButon.png

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki