Fandom

MyraPedia

Chronologie von Logghard

6.883Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Chronologie von Logghard - Wichtiges Geschichtswerk. Auch "Chronik von Logghard"

Eine Sammlung von Schiftrollen, die von Generationen von Chronisten im sogenannten Grabmal des Lichtboten über die Jahrhunderte hinweg verfaßt und zusammengestellt wurde. Hierin wird die Geschichte der "Ewigen Stadt" Logghard auf Gwynddor im Altertum in eine feste zeitliche Abfolge gebracht, die mit dem ersten Erscheinen des Lichtboten vor 2000 Menschenaltern beginnt.

Chronologie von Logghard:


Vor ca. 2000 Menschenaltern (100 000 Jahre) Bearbeiten

Die Legende sagt. daß der Lichtbote auf seinem Kometentier auf die Welt kommt, die von einem düsteren Mantel, einem Schieier des Bösen, bedeckt ist. Er vertreibt die Dämonen und anderen Dunkelmächte, die Gorgan regiert haben, in die Schattenzone, wohl wissend, daß dies kein endgültiger Sieg ist Bevor der Lichtbote weiterzieht, errichtet er sieben Fixpunkte, an denen er Wissen und Waffen hinterlegt, die in der Hand eines Aufrechten eine Macht darstellen, mit der man die Dunkelmächte in Schach halten und sogar besiegen kann. Der siebte dieser Fixpunkte ist die Lichtsäule.


ca. 1500 Menschenalter Bearbeiten

Um die Lichtsäule hat sich ein Kulturkreis gebildet, dem Bauern und Viehhirten angehören, die hier Schutz vor den ersten Übergriffen aus der näherrückenden Düsterzone suchen. Die ersten Tempelbauten werden errichtet, deren Überreste die Grundmauern für das Grabmal des Lichtboten bieten. In einem dieser Steine findet sich die Zeichnung eines Sterns mit einem Schweif — das Symbol des Kometen.


ca. 7500 — 500 Menschenalter Bearbeiten

In dieser Zeit entstehen viele unterschiedliche Kulturen, die aber durch die Übergriffe aus der Schattenzone, die in Zyklen stattfinden, ausgerottet werden. Nur im unmittelbaren Bereich der Lichtsäule sind die Menschen ungefährdet Dadurch geraten sie in Isolation und bekommen den Nimbus des Mystischen. Die ersten größeren Siedlungen entstehen, ebenso das Grabmal des Lichtboten. Aus dieser Zeit stammen die meisten Relikte, vornehmlich künstlerisch hochstehende Opfergaben, die alle auf das Wirken des Lichtboten hinweisen, aber auch Waffen und Gebrauchsgegenstände völlig gegensätzlicher Kulturkreise: Geschenke der ersten Pilger aus fernen Ländern, die für die Verbreitung der Legende sorgen.


ca. 500 — 50 Menschenalter Bearbeiten

Die Stadt mit der Lichtsäule wird zu einem Wallfahrtsort für Magier und Helden. Reiche entstehen, zerfallen, die Bewohner werden durch die Horden der Dunkelmächtevertrieben. Die Magier wechseln sich in der Herrschaft mit den Kriegern ab. Bis sich eine Einigung zwischen Schwert und Zauberstab ergibt, haben sich Geheimbünde entwickelt. Der Begriff Alptraumritter wird geprägt, ebenso tauchen die Stummen Großen auf. Die Chronik verzeichnet die Namen von Helden, die in Zusammenhang mtt den anderen Fixpunkten des Lichtboten unsterblich werden: Althar vom Wolkenhort. Rokkun vom tillornischen Koloß. Der Sohn des Kometen geistert durch alle Berichte.


ca. 10 Menschenalter Bearbeiten

Logghard hat von den Magiern seinen Namen bekommen, wurde zur Hauptstadt des Landes Inshal, in dem die Stummen Großen herrschen. Während eines der vielen Übergriffe der Dunkelmächte macht ein Held von sich reden. Es ist Karhan, der seinen Sieg über die Dunkelmächte nützt und sich zum Herrscher über Inshal ausruft und Logghard als seinen Sitz wählt. Karhan läßt sich von den Magiern und den Großen bestätigen.


5 Menschenalter Jahr 1 Logg Bearbeiten

Die Belagerung Logghards durch die Dämonenhorden beginnt. Die Großen führen die neue Zeitrechnung ein, man schreibt das Jahr 1 Logg. Der regierende Herrscher Arhan wird im Alter von 18 Sommern von den Großen zum unsterblichen Shallad. der Verkörperung des Lichtboten, ausgerufen. Er fällt schon nach 30 Tagen „Unsterblichkeit" in seiner ersten Schlacht gegen ein Dämonenheer und macht seinem Bruder Hirjedo Platz, der vierzig Jahre in Logghard residiert. Hirjedo gilt als die erste „wirkliche* Reinkarnation des Lichtboten. Er hat nicht nur Logghard zu einer uneinnehmbaren Festung ausgebaut, sondern auch die Grenzen seines Landes Inshal ausgeweitet. Sein Ruf als Gottkönig reicht weit über diese Grenzen hinaus und erleichtert ihm Eroberungsfeldzüge. Das ist gleichzeitig die Begründung des Weltreiches Shalladad. zu dem die Großen erst die Voraussetzung geschaffen haben.


Jahr 20 Logg Bearbeiten

Schon im Jahr 1 der neuen Zeitrechnung haben die Stummen Großen aus einer Reihe von Anwärtern einen als Sohn des Kometen bestimmt. Es handelte sich um einen Jungen, der zu jener Stunde innerhalb der Mauern von Logghard geboren wurde, als die Großen die neue Zeitrechnung verkündeten. 20 Jahre lang schulten sie ihren Günstling und bereiteten ihn auf die Prüfungen an den Fixpunkten vor. Dann erst schickten sie ihn auf den dornigen Weg. Man hörte nie wieder von ihm. Sein Name ist in der Chronik nicht verzeichnet. Die Stummen Großen verfuhren noch unzählige Male auf diese Weise, sie veränderten die Legende vom Sohn des Kometen immer so, daß sie auf ihren jeweiligen Günstling zutraf. Doch keiner der vielen, vielen Kandidaten kehrte von den anderen Stützpunkten mit den Waffen des Lichtboten zurück.


Jahr 125 Logg Bearbeiten

Shallad Machrad zieht mit einem Heer von 50000 Mann ophisch von Logghard in die Düsterzone. Da bricht der Boden auf, und eine Sturzflut verschlingt den Shallad und sein Heer. Das ist gleichzeitig die Geburtsstunde der Bucht ohne Wiederkehr, die fortan von namenlosen Seungetümen bevölkert wird und eine Schiffahrt unmöglich macht.


Jahr 133 Logg Bearbeiten

Wieder einmal droht Logghard der Untergang. Alles ruft nach dem Sohn des Kometen. Doch der Schützling der Großen ist erst 5 Sommer alt Die Großen schicken ihn dennoch aus — doch er kommt nur bis in die Steppe von Salamos, wo er ein Opfer der Dämonen geworden zu sein scheint. Doch der Knabe wird von den Marn der Yarl-Nomadenstadt Churkuuhl aufgenommen, Mythor genannt und großgezogen.


Jahr 250 Logg Bearbeiten

Die Entscheidungsschlacht um Logghard beginnt


Segment: Gwynddor - Reich: Shalladad - Provinz: Inshal - LeiterIn: Asistol - Myra-Fundort: 22/4
.
FlattrButon.png

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki