FANDOM


Chazdurim - Reich

Das Reich der Zwerge auf Corigani, zwischen Aisenatha und Elay und anderswo unter den Gebirgen und Bergland-Gebieten des Segmentes zu finden.

Geneigter Leser, auf welchem Wege auch immer dieses Manuskript in Deine Hände gefallen sein mag, sei versichert, dass Du hier mehr über das seltsame Volk der Chazdurim von den Menschen wegen ihrer Kleinwüchsigkeit auch Zwerge genannt erfahren kannst, als in allen Texten, die von absonderlichen, knochigen Magistern in staubigen Schreibstuben verfasst werden. Denn im Gegensatz zu diesen lebe ich ganz in der Nähe der Chazdurim und muss mich nicht auf obskure Quellen wie das "Buch der widernatürlichen Kreaturen" oder ähnliche abergläubische Werke stützen.

Doch zunächst sei es mir gestattet mich selbst vorzustellen. Mein Name ist Ilidior auf Farallon und ich wurde als zweiter Sohn eines unbedeutenden Adligen geboren. Mein älterer Bruder erbte, was zu erben war und ich zog hinaus in die Weltumden Geheimnissen des Druidentums auf die Spur zu kommen. Dies alles ist schon viele Jahre her, ich habe mittlerweile tatsächlich die Kunst und die Magie der Mineralien, Pflanzen und Tiere studieren können und die Einsamkeit des hohen Gebirges zu schätzen gelernt. Ich lebe jetzt schon seit acht Jahren auf dem Gebirge, das die Chazdurim einen Berg nennen und dem sie den Namen Vijnanasim-kanadi gegeben haben.

Meine erste Begegnung mit den Chazdurim verlief eher wenig spektakulär, aber wahrscheinlich fassten sie gerade wegen meiner Zurückhaltung neuen Dingen gegenüber Vertrauen zu mir und liessen mich in den folgenden Jahren gar manches ihrer Geheimnisse sehen, von denen ich aber hier nicht alles preisgeben darf. Im Gegenzug habe ich die Nahrungsmeister der Chazdurim viel über Pflanzen gelehrt (über Mineralien wissen sie ohnehin viel mehr als jeder Mensch, scheint mir), denn aufgrund ihrer unterirdischen Wohnstatt konnten sie viele Pflanzen nicht anbauen, die für die tägliche Ernährung unerlässlich sind. Ich konnte sie mit vielen unempfindlichen Pilzen und Flechten vertraut machen, aber auch de Anbau von einigen Sorten Getreide scheint immer besser zu gelingen.

Diese Schrift über meine Beobachtungen bei den Chazdurim, die im übrigen von Coldiron, dem neuen Bergkönig gutgeheissen wurde, soll mein Beitrag zum gesammelten Wissen Myras sein und einige Vorurteile bezüglich der Chazdurim richtigstellen. Wann die Geschichte der Chazdurim begonnen hat, ist heute nicht mehr zu sagen, die Geschichtsschreibung jedenfalls beginnt mit den ersten Legenden kurz vor Alumeddon, doch wieviel davon wahr ist, kann ich nicht ermessen. Doch scheint es mir nach sorgfältigem Studium der alten Schriften als recht sicher gelten zu müssen, dass die Chazdurim damals in ihrer sogenannten "alten Heimat" lebten, wo immer diese auch gelgen sein mag. Dann tauchte zu Allumeddon ein furchtbarer Drache in den Höhlen der Chazdurim auf, der ein Dämonenheer anführte, um sie zu vertreiben. Das Resultat dieser Schlacht scheint zu sein, dass die Chazdurim fliehen mussten und eine vorübergehende Wohnstatt unter dem Berg Vijnanasim-kanadi bezogen, wo sie heute noch leben. Den alten Legenden nach muss aber die Suche der Chazdurim nach ihrer endgültigen Heimat in nächster Zeit beginnen.

Was ich persönlich an den Legenden der Chazdurim für bemerkenswert halte, ist das in den verschiedensten Zusammenhängen immer wieder ein bestimmter Name auftaucht: Chiartos. Ich selber bin der Meinung, dass es sich hierbei um Zardos handelt, denn welcher andere Finsterling könnte von den frühesten Legenden an als Drahtzieher des Uebels dargestellt werden? Die Chazdurim selber wollen davon allerdings nichts wissen, denn laut ihren überlieferten Legenden hat der grosse Held Orcanor, angeblich ein Sohn des Gottes Orcan, in einem apokalyptischen Kampf Chiartos erschlagen.Von Zardos haben die Chazdurim zwar auch schon gehört (hauptsächlich von mir), jedoch sie halten ihn für einen unwichtigen Provinzherrscher. Auch das Zeichen der Mörderwabe ist ihnen nicht wie uns allen ein Symbol von Chaos und Zerstörung. Sie fürchten vielleicht, dass die Ehre ihres grossen Helden Orcanor geschmälert würde, wenn sich herausstellen sollte, das Chiartos und Zardos tatsächlich identisch sind und Orcanor somit Chiartos gar nicht besiegt hat. Vielleicht ist ein weiterer Grund dafür, dass Zardos bei den Chazdurim nicht so ernst genommenwird, die Tatsache, dass die denken sich jederzeit in ihrem Gebirge verschanzen zu können.

Wann der heldenhafte Kapf des Orcanor stattgefunden hat, kann auch nur vermutet werden, denn die naheliegende Antwort "zu Pondaron" erscheint bei näherer Betrachtung zumindest unwahrscheinnlich. Denn zur Zeit von Pondaron lebten die Chazdurim bereits mehrere hundert Jahre im Berg Vijnanasim-kanadi und es gelang ihnen infolgedessen sich von sämtlichen Bedrohungen der Aussenwelt abzuschotten. Da Pondaron für die Chazdurim keine umwälzende Neuerungen brachte, datiere ich den Kampf Orcanor auf einen früheren Zeitpunkt, möglicherweise sogar Alumeddon. Es sind übrigens noch drei Chazdurim am Leben, die Pondaron selber miterlebten. Der Aelteste von ihnen ist der ehrwürdige Ardech ûleonor rogin 'ya Rakhanûm, welcher bereits 649 Menschenjahre zählt und ob seiner Weisheit vom Bergkönig oft um Rat gefragt wird. Heutzutage unterteilen sich die Chazdurim in drei Clans, die Chazdurim-derec, die Charzdurim-urec und die Chazdurim-ardarec, letzteren gehört Coldiron, der derzeitige Bergkönig an. Die drei Clans wohnen getrennt von einander und es kommtnicht oft vor, dass ein Chazdurim durch Heirat den Clan wechselt. Die Oberhoheit des Bergkönigs über die Clans ist zwar unbestritten, aber es scheint mir, dass diese nur für Angelegenheiten, die alle Clans betreffen, sowie den Kontakt zur Aussenwelt gilt.

Ilidior auf Farallon
FlattrButon

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.