FANDOM


Brassica ist ein Handelszentrum am Mittleren Bugand; die Stadt ist das wirtschaftliche Zentrum des Königreichs Rubrikon in den Vereinigten Königreichen der Goldenen Krone von Bagunda, jedoch nicht der Regierungssitz, der sich traditionell in der Königsburg Rubria etwas weiter stromabwärts befindet.

Brassica, das sich mit Recht die älteste Stadt Rubrikons nennt, liegt in einer Flussschleife des Bugand, der sie an drei von sechs Seiten schützt; ein Nebenarm fließt sogar durch einen Teil der Stadt. Als Patronin der Stadt gilt Aliza, der die Bürger einen prächtig ausgestatteten Tempel errichtet haben.

Langjähriger Herr der Stadt ist Norad von Brassica, der Vater des Generals Hiras Noradson.

Innerhalb der Vereinigten Königreiche hat Brassica den Ruf, etwas provinziell zu sein. Tatsächlich spielen die schönen Künste und die akademische Scholastik in dieser Stadt eine allenfalls untergeordnete Rolle - mit Ausnahme des Agrarischen Lehrinstituts.

Geprägt ist Brassica dagegen vom Handel mit den Erzeugnissen der üppigen Äcker und Felder Rubrikons: Das größte Gebäude der Stadt ist noch vor dem prachtvollen Rathaus das Kornhaus, in dem sich die wohl größte Fruchtbörse zwischen Quelle und Mündung des Bugand befindet. In der Krauthalle werden einige andere wichtige Anbauprodukte der Region, nämlich der weiße und grüne Brassicakohl und das rote Rubrikonkraut, in ihren verschiedenen Spielarten und Zubereitungsweisen vermarktet. Räucherschinken vom Fleischtier und andern Unterarten des Lapathischen Meerschwins sind neben Rind- und Bisonfleisch eine der Spezialitäten der Fleischlauben am Schlachtermarkt; am Fischmarkt werden vor allem die Fänge aus dem Bugand angeboten.

Vor allem für den Fernhandel arbeiten die Tuchmacher- und Färbergilden. Auch einige Gewürze sind nur in dieser Gegend zu finden. Berühmt ist die Stadt zudem für ihre drei Mal im Jahr abgehaltenen Vieh- und Pferdemärkte: zu Ssakat, vor dem Stadtfest im Tiger und während der ersten 6 Tage des Drachens.
FlattrButon

FlattrThis.