Fandom

MyraPedia

Ataris

6.798Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ataris

Kein Bild oder Symbol angegeben
image, symbol or flag missing
Staatsform / Gov.: Königreich
Herrscher / Ruler: Padishah Adompah von Sothat
Hauptstadt / Capital: Arx-Barlon
Bündnisse / Alliances: k.A. / n.s.
Volk / PeopleRote Halbmonde und Attarer
Kult / CultChnum
Segment: Karcanon


Ataris ist ein kommerziell orientiertes Reich auf Karcanon, an der Weiten See gelegen und Heimat mächtiger Handelshäuser, von denne einige wohl auch vom Sklavenhandel leben. Vorherrschend ist der Glaube an Chnum, aber auch der Janismus (die leibliche Verehrung Janis) wird gepflegt.

Neben dem Herrscher des Reiches, Padishah Adompah von Sothath, der in der Hauptstadt Arx-Barlon unruhig auf seinem Thron hin und her rutscht (wäre er doch nicht der erste, sondern nach Attarus I. und Akramon I. der dritte atarische Herrscher in Folge der sein Leben durch einen Anschlag mit anschliessender Köpfung verliert), sind die wichtigsten Personen des Reiches die Folgenden:

Reichshohepriester Uzori, der höchste Priester des Chnum im Reich, mit Ambitionen und Chancen auf die Nachfolge des Höchstpriesters Sukor (da die Bakanasaner keinen Kaiserlichen, und die Kaiserlichen keinen Bakanasaner als Nachfolger haben wollen werden), sitzt im Grossen Tempel von Chnum-Sha, also direkt neben und mit gutem Draht in die Hauptstadt. Verglichen dazu sitzt Karia von Ataris, die amtierende Herrschein Thumgals, natürlich am anderen Ende der Welt...

Fürst Gomont, der den Bürgerkrieg gegen Adompahs Vorgänger Akramon geführt hatte, sitzt weiter in der Festung Pylon und scheint zufrieden damit, dass sich die Zentralmacht nicht in seine Belange einmischt.

General Abdul wäre einfach ein wichtiger Mann beim atarischen Heere, wenn er nicht auch noch ein bekennendes Mitglied des Apronat wäre, jener Bewegung die alles Land auf das ein atarischer Soldat je eine Fahne gesetzt hat als für immer atarisch ansieht. Was vor allem die Nachbarn im Ophis betrifft, da Borgon-Dyl immernoch (dh seit etwa 15-20 Jahren) grössere Teile ehemals atarischen Landes besetzt hält.


Aus der Geschichte Bearbeiten

Um 400 n.P. einten die Roten Halbmonde aus Lannad unter Kig Ironwolf die Amire (Fürsten) der Attarer und formten unter König Attarus um 400 n.P. ein eigenes Reich. Attarus, berühmt für seine Ausschweifungen und seinen Harem, wurde in eben diesem ermordert. Sein treuer Herzog Akramon bestieg als sein Nachfolger den Thron und nannte sich vortan König, was das Land spaltete. Die machairische Hälfte des Reiches unter Fürst Gomont trennte sich ab. Erst nachdem sich der Bürgerblock von Arx-Barlon unter dem Weisen Tellish erhoben hatte und die Führer der Heere in einem Militärputsch Akramon durch Adompah ersetzten, wurde das Land nach Jahren wieder vereint. Ataris trug massiv zum Fall der verfeindeten Purpurnen Bruderschaft bei; mittlerweile ist es Schutzmacht des kleinen Seestaats Thumgal und daher mit dem Freistaat Aerinn verfeindet. Gegenüber Borgon-Dyl und Antharlan herrscht (eisige) Waffenruhe.


FlattrButon.png

FlattrThis.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki