FANDOM


„Diese nebelbedeckten Berge sind jetzt mein Zuhause“

(Askim D'Arroc, auf die fernen Gipfel des Bel- Arads deutend)

Askim D'Arroc ist ein Traumritteraspirant in der Burg Iridistra im Kaiserreich Karcanon.

Askim D'Arroc ist ein Sohn der in Calvastar weit verzweigten Familie D'Arroc, geboren 395 n.P.. Der adelige Zweig der Familie ist im Mannesstamm erloschen, ihr Erbe, unter anderem der Titel des Kanzlers von Silur und die Burg Adoras fiel an die Familie Värmann. Askim D'Arroc ist ein Sohn eines bürger- und bäuerlichen Zweiges der Familie. Er schloss sich den Nazairs an, wurde im Jahre 408 n.P. übergesetzt und bekämpfte die finsteren Besatzer seiner Heimat als Waldläufer, in seinem Fall eher als Bergläufer, in der Gebirgs- und Vulkanländern Silurs wurde er heimisch. Im Frieden fand er keine Heimat und blieb ein einzelgängerischer Landstreicher. Erst der Priester Jeff Eibenblatt von der Kheitara der Tiere Denas konnte ihn in die Gesellschaft zurückführen, als er Askims Hilfe bei der Heilung eines fremdartigen Tieres erbat, dass in Silur gefunden worden war. Später begleitete er Jeff Eibenblatt nach Chalkis, als dieser von König Ragall aufgefordert wurde Tiere und Pflanzen Silurs in den Heiligen Hain zu bringen. Nach einigen Wochen bei den Wachen des Haines schloss er sich dem Orden der Traumritter in Iridistra an.

Askim D'Arroc ist für einen Silurer mit 5,5 Fuß Körpergröße klein und dabei stämmig gebaut. Er hat die dunkle, wettergegerbte Haut eines Menschen, der Tag und Nacht im Freien verbringt. Seine krausen Haare und den dichten Vollbart trägt er lang, sein Haar ist schon mit weißen Strähnen durchsetzt. Wie manche Silurer folgt er einer Interpretation der Erde Myras als Mutter Dena und Dena ist seine erste Patronin. Sein besonderes Talent ist das Leben und das Überleben in der Wildnis, als Traumritter treibt ihn der Schutz Myras an, das Kaiserreich ist ihm gleichgültig.