FANDOM


MyK037

Die Insel Asingea am Nassen Grab. - Detailkarte 037 von Helmut W. Pesch aus #My76 der Mythor-Serie.

Asingea - größte Insel auf dem Schelfblock des Nassen Grabes in der Ophiswelt.

Die Inselgruppen des Nassen Grabes liegt auf einem Schelfblock, der an die 10.000 Schritt lang und 7000 breit ist. Die größte Insel Asingea hat eine Länge von etwa 8000 Schritt, an die sich im Machairas die kleine Insel Nida anschließt. Ophisch davon finden sich ausgedehnte Watten mit der "Flüsterbucht", in der die Gespräche der Landmenschen mit den Meeresbewohnern stattfinden, und der Götzenstatue der Meergöttin Anemona, die bei Flut im Meer versinkt. Die größte Stadt auf Asingea ist Pelleas-Anna (Neu-Pelleas) - das alte Pelleas kann man bei Ebbe phialisch davon im Wattenmeer sehen. Pelleas selbst be­sitzt keinen Hafen; die beiden Hafendörfer sind Kearran im Machairas und Simea im Peristera.

MyK186-188

Asingea und die Ruinen von Ptaath zu Beginn des Dunklen Zeitalters. - Detailkarte 186-188 von Klaus Schiemann aus #My186, My187 und My188 der Mythor-Serie. - Hier: FairUse.

FlattrButon

FlattrThis.