Fandom

MyraPedia

Ash'Caron

6.807Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

MyK034.png

Horien im Altertum mit Ash'Caron und der Mauer der Alten Welt.

Ash'Caron - Die Gigantenstadt aus der Zeit der Altvorderen, aus der Vor- und Frühgeschichte.

Generell ist Ash'Caron kulturell gesehen eine uralte Stadt, in einem Masstab für Riesen gebaut, und als Teil des Alten Walles eine Festung gegen die Schattenzone im Ophis erbaut worden. Die Könige aus dem alten Geschlecht von Horien tragen den Titel Shaer, das Reich erhielt nach Pondaron nach der Hauptstadt den Neuzeit-Namen "Ashcaran", der weit ins Altertum Myras hinein weist.

Dabei hat das Reich auch den Bezug zu der magischen Waffe "Ashcaranda", einem mysteriösen Gegenstand aus 12 Teilen in Kugelform, die zT in Türmen (vgl. Stammsitze) im Ophis Gwynddors aufgetaucht sind, in mehreren Reichen der Allianz Gwynddors. Shaer O'Dhana hat es sich zum Ziel gemacht, diese Waffe aus mythischer Vorzeit wieder zusammenzusetzen. 6 Teile waren bereits in Händen der AG, aber ob diese in der Zeit der Nebel wieder verloren gegangen sind ist unbekannt.

ASH'CARON — Auch über die Erbauer dieser Gigantenstadt, die Residenz des Shaer O'Ghallun und geheime Hauptstadt von Horien, ist nichts bekannt. Sie scheint schon ewig zu stehen, so alt wie die Lichtwelt selbst zu sein. Um dieses wie von Rie­senhand errichtete Bauwerk ranken sich unzählige Legenden. In manchen von ihnen wird erzählt, daß der Lichtbote selbst, nachdem er die Dunkelmächte in die Schattenzone zurückge­trieben hat, seinen Mitstreitern den Auftrag zum Bau dieser Bastion gab. Bei diesen Auserwählten soll es sich um Erleuchtete gehandelt haben, die in der Lichtsäule des Lichtboten ba­den durften. Sie hätten demnach ewiges Leben erhalten ha­ben müssen, denn hier ist die Lichtsäule gemeint, um die die Ewige Stadt Logghard entstand. Aber wo sind diese Unsterbli­chen, diese Ritter der Ewigkeit, geblieben?

Eine andere Legende wiederum besagt, daß Ash'Caron Dä­monenwerk ist und daB Kämpfer der Lichtwelt sie erst den Dunkelmächten abgerungen und sie zu ihrer Bastion gemacht haben.

Es heißt aber auch, daB Ash'Caron früher eine Festung der Alptraumritter war, ohne daß diese auch als deren Erbauer ge­nannt werden. Diese Version kömmt der Wahrheit am näch­sten, ja, sie trifft sie sogar ziemlich genau. Denn wie sich zeigt, werden hinter den Mauern der Gigantenstadt auch heute noch die Bräuche dieser totgeglaubten Bruderschaft hochge­halten. Und kein geringerer als der Shaer O'Ghallun stand ihr, kein anderer als Shaer O'Dhana steht ihr Vor.
FlattrButon.png

FlattrThis.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki