Fandom

MyraPedia

Alptraumritter

6.794Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Alptraumritter - Lichter Orden im Altertum - heute Traumritter

My100Alptraumritter.jpg

Ein Alptraumritter in der Schattenzone. Ausschnitt aus My100-Titelbild von Nikolai Lutohin.

Mit Schwert und Magie gegen die Alpträume; gegründet auf Burg Clod vor etwa 30.000 Jahren, nach dem Dunklen Zeitalter in Traumritter umbenannt; Hauptsitz Aurinia. Reiche der Traumritter oder Stützpunkte gibt es heute auf fast allen Segmenten. Auf Yhllgord ist es Asataron, auf Gwynddor Ash'Caron. Auf Gwynddor gehen aber auch andere Reichsgründungen, etwa Astragon (und Aisenatha?) auf die (Alp)Traumritter zurück. Athor O'Argon leitet den Orden in der Welt. -> Siehe Traumritter

In der Innenwelt Shanatan dagegen, wo einst das Reich Nebenan des Halbgotts Orphal war, leitet Kulmarek d'Skelart als Hoheritter den Orden der Alptraumritter, als Regentor des Reiches Tharagaron.

Ein Bericht aus dem Altertum: ALPTRAUMRITTER — Im nachhinein weiß Luxon vermutlich nicht so recht, auf was er sich da eingelassen hat, als er sich zum A. schlagen ließ. Gewiß, während des Zeremoniells wur­den er und sein „Augenpartner" Necron mit ihren Pflichten vertraut gemacht und haben alles über die Ziele dieser Ordensbruderschaft erfahren. Aber nach dem Ritterschlag, der selbst nur als stattgefundehes Ereignis in ihrem Geist nach­klingt, ist alles wieder wie weggewischt. Luxon hat das Gefühl wie an einen entfliehenden Traum, ahnt aber, daß die Erinne­rung daran nur in seinem Geist versöhüttet ist, er sich aber in der Stunde der Bewährung daran entsinnen und mit seinen Aufgaben wachsen wird. Gleichzeitig führt er sich innerlich gefestigter, weiß aber auch, daß er sich in Zukunft manches nicht mehr wird leisten können, was in seinem früheren Leben für ihn bloß ein „Kavaliersdelikt" war. Es ist mehr Ahnung als profundes Wissen, wenn Luxon die Aufgaben und Pflichten eines A. darin sieht, mit Schwert & Magie für die Werte der Lichtwelt zu kämpfen.

Der Allgemeinheit ist über diese Bruderschaft nicht viel be­kannt. So weiß man nur, daß der Begriff Alptraumritter schon in der Früh­zeit von Logghard dort aufgetaucht ist. Der Ort der Begrün­dung dieser Bruderschaft dürfte jedoch weit im Machairas lie­gen, von wo sie gegen die Dunkelmächte im Ophis zogen und hier ihre Bastionen errichteten. Eine dieser Festungen war und ist Ash'Caron (was nach einer Verballhornung eines caerischen Namens klingt). Und hier hat sich auch machairisches Kulturgut bis in die Gegenwart erhalten, und die Tradition wird von Shaer O'Ghallun fortgesetzt. Könnte er, dein Namen nach, nicht der ferne Nachkomme eines Tainnianers sein? Ein weiterer Beweis für die Schwertland-Theorie ist die Tatsache, daß O'Ghallun und seine Mannen die im Ophis kaum bekannten schweren Vollrüstungen und Schwerter mit ge­rader Klinge tragen, ja, diese sogar bei den Waffenschmieden der Horier in Auftrag geben.

O'Ghallun hat den Titel eines Shaer angenommen, um sich so zum Berater und Oberhaupt der Horier-Stämme zu machen. Daß er sich ihnen nicht als A. zu erkennen gab, ist nicht allein damit zu begründen, daß nur Brüder voneinander die Zugehö­rigkeit zu diesem Orden erfahren dürfen, sondern mag auch dem Selbstschutz dienen. Denn wer weiß, wie die Horier rea­gieren, wenn sie erfahren, daß Ihr Shaer von Rittern des Machairas abstammt. Warum O'Ghallun aber seine Macht bisher nicht dazu gebraucht hat, um Shallad Hadamurs Expansionsdräng Zu bremsen, kann damit erklärt werden, daB diese Art von Politik nicht in den Aufgabenbereich eines A. gehört. Es wird daran erinnert, daß auch Coerl O'Marn als Alptraum­ritter gegolten hat, aber trotz allem mit ganzem Herzen ein Ca­er geblieben ist. Als er sich dann, unter Mythors Einfluß, ge­gen die Caer-Priester zu wenden begann, war es für ihn be­reits zu spät. Wie auch immer, man kann sagen, daB Coerl O'Marn nie ein Knecht der Dämonenpriester war, sondern ein eigenständiger und eigenwilliger Caer. Vielleicht gehört es auch zu einem A., nicht nur dem Orden zu dienen, sondern auch sich selbst treu zu bleiben.


Segment: Ysatinga - Reich: Aurinia - Leiter: Athor O'Argon - 
Myra-Fundort: R5-7, MBM4/86, MBM9/68-69, WB1/23, WB5/23-27, Sh23/10
Mythor-Fundorte: My73, My171
.
FlattrButon.png

FlattrThis.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki