Fandom

MyraPedia

Agartia

7.169Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Agartia oder im Volksmund auch die Schwarze Stadt genannt steht in der Sanet Tiefebene im Herzen von Chi Tai Peh. Entstanden aus dem Dorf Agartis wurde durch die Clankriege die Hauptstadt Agartia.

Agartia besitzt riesige Mauern die weit über die Landschaft herausragen und mächtige Steinblöcke ragen in schwindelerregende Höhen. Im Laufe der Zeit hat sich der ehemals graue Stein, schwarz gefärbt was ihr den Namen die schwarze Stadt eingebracht hat.

Auf den Zinnen stehen vereinzelt Verzierungen, Drachen und Gargoylen scheinen sich dem Feind entgegen zuwerfen. Tritt man durch das etwa sechs Meter hohe, gezackte Tor, gelangt man schließlich hinter den zweiten Ring der Befestigungsanlagen. Dieses Tor ist der einzige Zugang zu Agartia. Zwei mächtige Türme stehen an seinen Seiten die ständig bewacht werden. Einen zusätzlichen Schutz bilden die Wälle, die man rund um die Hauptstadt errichtet hat.

Im inneren verliert man sich im Trubel und scheinbar chaotischen Treiben der Großstadt. Nicht nur Gomorren sind hier anzutreffen, sondern auch Orks und Saren laufen in Scharen umher und vereinzelt sieht man auch Menschen. Geht man weiter durch die Gassen, gelangt man irgendwann unweigerlich zu dem großen Platz vor der eigentlichen Residenz des Imperon, dem Gosaplatz.

Auf der Mitte dieses Platzes steht das Sarulo, das Tor zu der Welt der Saren unter der Stadt Agartia. Es ist ein fünf mal fünf Meter großes Gebäude welches ca. drei Meter hoch ist. Darstellungen von Saren schmücken das Gebäude an drei Wänden und an der Seite, welches nach Ophis zeigt, genau gegenüberliegend zur Pforte der Residenz des Imperons, befindet sich ein ovaler Durchgang, der hinunter in die Schwärze führt. Die Öffnung ist niemals verschlossen und zu jeder Tages- und Nachtzeit strömen Saren ein und aus. Die Residenz des Imperon ist ebenfalls völlig aus schwarzen Marmor gebaut und ragt fast genauso hoch wie die äußere Mauer. Der einzige Eingang ist ständig von gomorrischen Krieger besetzt und auf den etwa zwanzig Stufen stehen ebenfalls alle zwei Stufen Wachen. Über der Residenz ragen drei riesige Türme in die Höhe, von denen niemand genau weiß wofür sie da sind. In einen von ihnen liegt der Arbeitsraum des Imperons, über die anderen weiß man nichts.

Auch liegt in Agartia die Universität Chi Tai Pehs und wohl die größte Bibliothek im ganzen Reich. Mannigfaltige Schriften liegen darin, auch über die Geschichte Gorgans und Vangars, selbst Schriften aus den geheimen Gesängen der Zaubermütter findet man. An der Universität werden die Atabanen Chi Tai Pehs ausgebildet und können sich dort ihren Forschungen widmen.

Ansonsten ist wohl noch zu erwähnen das Agartia ebenfalls an der Handelsstraße angeschlossen ist und jederzeit von Händlern besucht werden kann.


niedergeschrieben von Dorian Mart

Schreiber des Reiche Chi Tai Peh
FlattrButon.png

FlattrThis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki