FANDOM


Calendar of saints
Das fünfte Jahrhundert nach Pondaron, umfassend die Jahre 401-500 nach Pondaron.

Das Dunkle Zeitalter ist längst vergessen, mit dem Jahr des Aufbruchs gilt: Neue Reiche entstehen und vergehen, aus denen im Laufe der Jahre die heutigen Reiche der Zeitgeschichte - und die künftigen Imperien - sich herausbilden sehen.

Eines, das Kaiserreich Bakanasan auf Karcanon, das den ganzen Kontinent auf seine Weise zu zivilisieren droht, ein kämpferisches Lichtreich, wird von in verschiedenen Bündnissen vereinigten Reichen, zwanzig an der Zahl, vom Jahr der Generale an niedergerungen. Zwanzig wachsen daran, dass sie Teile des einundzwanzigsten in sich aufnehmen, einige werden dabei selbst zu Grossreichen.

Im darauf folgenden Jahr des Feuers zeigt sich, dass die Finsternis nicht nocheinmal dem Feuer weichen sondern es sich als Waffe nutzbar machen will: Mit Arus Ur Eklas, genannt der Feuerhund Seths, reist ein neuer Hochlord der Finsternis über die ganze Schwertwelt und errichtet mit seinen Dragolreitern, den Wergols, zwölf Stützpunkt der Finsternis in Vulkanen, auch dem Bel-Arad von Silur.

Vom Jahr der Krone an schickt sich von Chalkis ein neues Reich, ein friedliches Reich unter der Herrschaft eines einstigen Friedensministers, durch Diplomatie an, ein Kaiserreich für die Lichtwelt Myras zu werden. Als Anführer der Lichtliga hatte er Truppen und Weise von Gwynddor und Yhllgord, Karnicon und Karcanon zur Schliessung des Tors in die Unterwelt Shanatan am Bel-Arad geführt. Ganz unbescheiden nennt sich dies neue Reich "Kaiserreich Karcanon". Der Kaiser selbst strebt wohl -noch umfassender im Anspruch- den Titel des L'umeyn an.

Das Gegenstück ist der Dunkelkaiser, der sich selbst krönende Hochlord der Finsternis Zardos, der Herr der Diabelos, der immer mehr Festungen und Burgen innerhalb und ausserhalb des Segmentsrands kontrolliert und die Dunkle Union (DU) als Bündnis der Finsternis anführt.

Bündnisse werden in diesen Jahren überhaupt in der ganzen Schwertwelt wichtig. Auch wenn auch sie Aufstieg und Fall lernen müssen, verbreiten sich doch einige über weite Teile der Welt - wie das auch der Orden der Traumritter tut, der nach Aurinia auf Ysatinga und Ashcaran auf Gwynddor auch in Asataron auf Yhllgord, in Aldodwereiya auf Kiomba und schliesslich in Iridistra auf Karcanon einen Stützpunkt, ein Heimatreich hat.

Wie es weitergeht? Das entscheidet ihr!

Einzelne Jahre oder Jahrzehnte dieses Jahrhunderts Bearbeiten

Weitere Jahrhunderte nach Pondaron Bearbeiten

.